Wer darf eigentlich in eine Anliegerstraße fahren
  1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Wer darf eigentlich in eine Anliegerstraße fahren

 

Frage: Wir wohnen in einer Anliegerstraße. Im Nachbarhaus hat sich ein Zahnarzt niedergelassen. Jetzt fahren ständig seine Patienten durch unsere Straße. Mit dem Parken wird es an der Straße dadurch auch nicht leichter. Dürfen diese Leute eigentlich überhaupt durch unsere Anliegerstraße fahren?

 

Antwort: Eine Anliegerstraße dient hauptsächlich der Zufahrt zu den angrenzenden Grundstücken. Gekennzeichnet sind diese Straßen mittels Durchfahrtsverbotsschilder, die mit einem Zusatzschild ausgestattet sind. Auf diesem findet sich der Begriff "Anlieger frei" oder auch "Anliegerverkehr frei". Aber nicht jeder der ein "Anliegen" hat, darf diese Straße benutzen. Sie werden jedoch staunen, wer alles zu den Anliegern im Sinne es Straßenverkehrsrechts zählt.

Als Anlieger gelten Personen, die zu einem an der Straße gelegenen Grundstück eine rechtliche Beziehung haben. In erster Linie sind das natürlich die Grundstückseigentümer und Anwohner. Aber auch derjenige, der in der Straße sein Büro hat, darf diese als Anlieger benutzen. Weitere Beispiele für Anlieger sind Hotelgäste, Mitarbeiter von Geschäften oder Arztpraxen, tatsächlich aber auch Kunden oder Patienten. Sogar Ihre privaten Besucher gelten als Anlieger.

Es kommt also darauf an, ob Sie in der Straße berechtigt etwas zu erledigen haben oder eben dort wohnen. Und der Begriff geht sogar noch weiter. Möchte jemand einen Patienten bei dem Zahnarzt in Ihrer Straße abholen, darf er Ihre Anliegerstraße befahren. Und befährt ein Patient die Straße, obwohl die Praxis geschlossen ist? Hat er sich über die Öffnungszeiten getäuscht, ist er trotzdem berechtigt eingefahren.

Anlieger wird ein Autofahrer hingegen nicht, wenn er nur das "Anliegen" eines kürzeren Weges hat. Auch die Suche nach einem Parkplatz rechtfertigt nicht das Durchfahren einer Anliegerstraße. Anwohner benachbarter Straßen dürfen ihr Fahrzeug also nicht einfach so in Ihrer Straße abstellen. Auch der Besuch eines drei Straßen weiter gelegenen Geschäfts rechtfertigt weder das Durchfahren noch das Parken in einer Anliegerstraße. Wer gegen diese Regelungen verstößt, riskiert ein Bußgeld. Da die Patienten hingegen als Anlieger gelten, dürfen Sie in Ihrer Straße auch parken.

Etwas anderes gilt bei sogenannten Anwohnerparkplätzen. Speziell gekennzeichnete Parkplätze dürfen Sie nur mit einem speziellen Ausweis nutzen. Wer berechtigt eine Anwohnerstraße befährt, darf trotzdem nicht auf den Anwohnerparkplätzen parken. Diese sind reserviert für Bewohner, die den Parkausweis bei der Behörde beantragt haben. Dieser gilt dann für ein bestimmtes Fahrzeug. Und nur mit diesem dürfen Sie in den Bewohnerparkzonen auch tatsächlich parken.

Quelle: D.A.S.
Bildquelle: Michael Loeper  / pixelio.de

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 45238

Read more: FREIE...

MAGAZIN…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

MAGAZIN Hits: 51464

Read more: MAGAZIN…

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 41101

Ausgabe 12-2017 erschien am 15.12.2017al…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt Hits: 52893

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat Februar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3 4
week 6 5 6 7 8 9 10 11
week 7 12 13 14 15 16 17 18
week 8 19 20 21 22 23 24 25
week 9 26 27 28

weitere Meldungen

Vorsicht vor falschen Pannen und den Betrügern auf deutschen Autobahnen

Vorsicht vor falschen Pannen und den Betrügern auf deutschen Autobahnen

Eine ungewöhnliche Masche wendete ein Dieb Anfang Februar 2017 auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Märkischen Kreis an. Der Täter hatte die Autoreifen des Fahrzeugs einer Seniorin angestochen. Er wies die Frau auf den Schaden hin. Als diese sich bückte um nachzusehen...

Weiterlesen: Vorsicht vor...

EU-Förderung: Bauen Sie mit an der Schnell-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

EU-Förderung: Bauen Sie mit an der Schnell-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Das Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ des BMVI trifft auf eine große Nachfrage. Bereits im ersten Förderaufruf sind mehr als 1.300 Anträge gestellt worden, die jetzt durch die BAV Aurich als Projektträger in der Reihenfolge des Antragseingangs bearbeitet werden.

Weiterlesen: EU-Förderung:...

Ernst Prost sorgt für sichere Arbeitsplätze

Ernst Prost sorgt für sichere Arbeitsplätze

Heute meldete der Eigentümer von LIQUI MOLY, dass er zum Jahreswechsel seine Unternehmensanteile an die Würth-Gruppe verkauft.

„Damit stelle ich den Fortbestand von LIQUI MOLY und Méguin für eine Zeit sicher, wenn ich selbst einmal nicht mehr am Steuerrad stehen sollte“, so Ernst Prost. Er bleibt weiter Geschäftsführer des Unternehmensverbunds.

Im Schreiben an seine Mitarbeiter betont Ernst Prost, dass alles bleibt wie es ist. „Aber vorausschauend und umsichtig zu agieren, heißt, die Weichen rechtzeitig zu stellen. Und das tue ich jetzt. In dem wir die LIQUI MOLY/Meguin dem Firmenverbund Würth angliedern, haben wir den erfolgreichen Fortbestand meines und unseres gemeinsamen Lebenswerks mit tausenden von Arbeitsplätzen in Ulm, Saarlouis, bei unseren Tochterfirmen in verschiedenen Ländern und bei unseren Kunden in der ganzen Welt sichergestellt.“

Zur Würth-Gruppe besteht eine lange Beziehung. Seit fast 20 Jahren ist die Würth-Gruppe stiller Teilhaber bei LIQUI MOLY – schon damals eine Absicherung gegen Unwägbarkeiten. Zwar ist die Würth-Gruppe mit über 70.000 Mitarbeitern und 12,5 Mrd. Euro Umsatz ungleich größer als LIQUI MOLY, aber sie ist ebenfalls ein Familienunternehmen. Ernst Prost: „Deswegen weiß ich LIQUI MOLY und Méguin bei der Würth-Gruppe in guten Händen.“

Abgesehen von dem Eigentümerwechsel im Hintergrund ändert sich nichts. LIQUI MOLY bleibt ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der Würth-Gruppe, Ernst Prost bleibt Geschäftsführer und auch für die Beschäftigten ändert sich nichts. „Wer mich kennt, weiß, dass bei mir die Mitunternehmer im Vordergrund stehen“, so Ernst Prost. „Es wäre ja auch unsinnig, am Erfolgskurs der letzten Jahre etwas zu ändern. Es geht genauso weiter wie bisher – nur eben unter einem größeren Dach, das mehr Schutz bietet.“

SMART als Elektroflitzer

SMART als Elektroflitzer
Ab 2020 soll es den SMART aus dem Hause Daimler als 2-Sitzer nur noch als E-Mobil geben. Das betrifft auch die Mietwagenflotte. Der in letzter Zeit öffentlich gemachte hohe Benzinverbrauch (6-8 Liter) und der CO2 Ausstoß zwingen wohl dazu. 

Weiterlesen: SMART als...

So beschlagen deine Scheiben im Auto nie wieder

So beschlagen deine Scheiben im Auto nie wieder

In der kalten Jahreszeit haben Autofahrer häufig Probleme mit beschlagenen Scheiben. Sie stören nicht nur beim Fahren, sondern stellen auch eine Gefahr dar, weil sie das Risiko von Unfällen deutlich erhöhen. Deshalb sollten sich Autofahrer, bevor sie morgens losfahren, unbedingt...

Weiterlesen: So beschlagen...

Das E-Auto-Paket: Lösung oder erst ein Anfang?

Das E-Auto-Paket: Lösung oder erst ein Anfang?

Schon im vergangenen Jahr hat sich die Bundesregierung mit den führenden Automobilherstellern über ein Paket zur Elektromobilität (E-Auto-Paket) geeinigt. 15.000 neue E-Tankstellen, also Ladestationen sollen entstehen, um das Elektroauto durch entsprechende Reichweite auch massentauglich zu machen. Dazu kommen finanzielle Anreize...

Weiterlesen: Das E-Auto-Paket:...

Die richtige Temperatur in deinem Auto sorgt für Sicherheit

Die richtige Temperatur in deinem Auto sorgt für Sicherheit

Frierende Autolenker fahren schlechter und aggressiver als „wohltemperierte“. So simpel lassen sich die Ergebnisse von Versuchen US-amerikanischer Psychologen zusammenfassen, die wissen wollten, wie sich Kälte auf Autofahrer auswirkt. Die Antwort...

Weiterlesen: Die richtige...

Darum ist Übergepäck bei Urlaubsreisen ein echter Risikofaktor

Darum ist Übergepäck bei Urlaubsreisen ein echter Risikofaktor
Hand aufs Herz: Wie viele Autobesitzer checken vor der Urlaubsfahrt das zugelassene Gesamtgewicht, bevor sie ihr Gepäck verstauen? Tatsache ist: Die Wenigsten tun dies. Und genau dies kann zu lebensgefährlichen Situationen führen, wie ein Test des ADAC ergab...

 

Weiterlesen: Darum ist...

Pink ist eine verbotene Farbe in 2018 - zumindest als Plakette auf deutschen Nummernschildern

Pink ist eine verbotene Farbe in 2018 - zumindest als Plakette auf deutschen Nummernschildern

Mit dem Jahreswechsel ändern sich auch wieder die Gültigkeiten der Plaketten für die Hauptuntersuchung. Wer auf seinem Fahrzeug-Kennzeichen eine rosa Plakette hat, muss sein Fahrzeug noch in diesem Jahr zur HU vorstellen...

Weiterlesen: Pink ist eine...

Was müssen Autofahrer bei Sonnenbrillen beachten?

Was müssen Autofahrer bei Sonnenbrillen beachten?
Seit Ostern gilt die Sommerzeit. Und ohne das Wagnis einer langfristigen Wettervorhersage eingehen zu wollen, lässt sich vermuten, dass die Sonnen-stunden pro Tag nun in der nächsten Zeit wohl deutlich zunehmen werden. Die Sommerzeit ist also Sonnenbrillenzeit. Doch...

 

Weiterlesen: Was müssen...