1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Erste-Hilfe bei einem Unfall leisten? Diese Dinge müsst ihr dringend beherrschen...

 

Nach einem Verkehrsunfall sind Passanten und Beteiligte verpflichtet, Sofortmaßnahmen zu ergreifen, bis die Rettungskräfte eintreffen. Dazu gehört auch die medizinische Erstversorgung von Verunglückten. Aus diesem Grund empfiehlt die Deutsche Verkehrswacht (DVW) Verkehrsteilnehmern, alle fünf Jahre ihre Ersthelfer-Kenntnisse aufzufrischen.

 

 

Prof. Kurt Bodewig, Präsident der DVW und Bundesminister a. D.: „Etwa alle 100 Sekunden passiert ein Verkehrsunfall, bei dem ein oder mehrere Menschen verletzt werden und sofort Hilfe brauchen. Die ersten Minuten können über Leben und Tod entscheiden. Daher ist es wichtig, dass jeder einzelne Verkehrsteilnehmer weiß, was er tun muss und auch die richtigen Handgriffe beherrscht.“

In Deutschland gilt die gesetzliche Pflicht, bei einem Unglücksfall Hilfe zu leisten. Wer es nicht tut, obwohl die Umstände zumutbar sind und er sich nicht selbst in erhebliche eigene Gefahr bringt, begeht eine Straftat (§ 323c StGB).

Wichtig ist auf alle Fälle, die ersten Schritte zur Rettung einzuleiten. Bei einem Verkehrsunfall sind das der Eigenschutz und die Absicherung der Unfallstelle, um Folgeunfälle zu vermeiden. Dann folgt die Alarmierung von Rettungskräften. Weiterhin müssen die Verletzten versorgt beziehungsweise lebensrettende Sofortmaßnahmen eingeleitet werden. Sind mehrere Menschen vor Ort, können die Aufgaben verteilt werden.

Die Realität sieht leider häufig so aus, dass die Ersthelfer mit der Situation am Unfallort überfordert sind. Zwar muss jeder für die Führerscheinprüfung einen Erste-Hilfe-Kurs belegen, doch liegt der Kurs oftmals viele Jahre zurück, ohne dass die Kenntnisse aufgefrischt werden. Der Inhalt eines Verbandskastens, der für jeden Pkw vorgeschrieben ist, ist den meisten Pkw-Fahrern fremd. Aus Angst, etwas falsch zu machen, wird die notwendige erste Hilfe versagt.

Eine Wundversorgung oder Reanimation sollte jeder richtig durchführen können. Wer den Eindruck hat, damit überfordert zu sein, sollte sich unbedingt sofort zu einem Erste Hilfe-Kurs anmelden. Die Deutsche Verkehrswacht plädiert darüber hinaus, dass eine regelmäßige Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses alle fünf Jahre Pflicht wird, damit jeder am Unfallort sicher agieren kann.

Bodewig: „Das schlimmste, was an der Unfallstelle passieren kann, ist, dass nichts passiert. Ich verurteile auch jeden scharf, der lieber sein Handy zückt und ein Foto schießt, anstatt den Notarzt zu rufen und Hilfe zu leisten.“

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 46998

Read more: FREIE...

MAGAZIN…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

MAGAZIN Hits: 52776

Read more: MAGAZIN…

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 42669

Ausgabe 4-2018 erschien am 20.04.2018als…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt Hits: 55278

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat Mai 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6
week 19 7 8 9 10 11 12 13
week 20 14 15 16 17 18 19 20
week 21 21 22 23 24 25 26 27
week 22 28 29 30 31

weitere Meldungen

So gewinnen Sie den Kampf um den Kunden gegen die Markenwerkstatt

So gewinnen Sie den Kampf um den Kunden gegen die Markenwerkstatt
Die Markenwerkstätten kämpfen mit eigenen Kundenmagazinen um jeden Autofahrer.
Beginnen Sie jetzt ebenfalls damit - nur besser!
Denn zweifelsfrei ist das persönliche Gespräch der beste Weg, um Ihre Kunden anzusprechen. Gleich auf Platz zwei rangiert im Marketing-Mix das Kundenmagazin, wie u.a. die Studie...

 

 

 

Weiterlesen: So gewinnen Sie...

Gasflaschen im Auto transportieren – das müssen Sie beachten

Gasflaschen im Auto transportieren – das müssen Sie beachten

Langsam werden die Abende wieder gemütlicher und Mann freut sich schon, endlich wieder draußen im Garten den Grill anzuschmeißen. Doch wie transportiert man das benötigte Flüssiggas verantwortungsbewusst im Auto?

Weiterlesen: Gasflaschen im...

Mit Handy am Steuer geblitzt – Folgen, Bußgeld und Strafe

Mit Handy am Steuer geblitzt – Folgen, Bußgeld und Strafe

Immer häufiger werden Autofahrer mit ihrem Handy am Steuer erwischt. Da kann es auch mal blitzen, wenn das Smartphone sich gerade in der Hand oder am Ohr befindet und man zusätzlich noch zu schnell unterwegs ist. Doch welche Folgen, welches Bußgeld und welche Strafe hat man dann zu erwarten?

Weiterlesen: Mit Handy am...

Wie oft sollte man sein Auto wirklich waschen?

Wie oft sollte man sein Auto wirklich waschen?

Die Deutschen lieben Ihre Autos und so sieht man jeden Samstag volle Waschstraßen mit langen Schlangen davor. Wer sein Auto regelmäßig wäscht, trägt natürlich einen wichtigen Beitrag zum Werterhalt bei. Doch wie oft sollte man Auto wirklich waschen? Schadet eine zu häufige Autowäsche vielleicht sogar?

Weiterlesen: Wie oft sollte...

Haltbarkeit: Wie lange sollte man einen Reifen fahren?

Haltbarkeit: Wie lange sollte man einen Reifen fahren?

Vernünftige Autoreifen sind das A und O für eine sichere Fahrt mit dem Auto. Doch haben auch Reifen ein "Haltbarkeitsdatum", das aussagt, wie lange man sein Auto mit ihnen bereifen sollte?

 

 

Weiterlesen: Haltbarkeit: Wie...

FORD übermittelt den Kunden VIDEO-Check der Reparatur

FORD übermittelt den Kunden VIDEO-Check der Reparatur

Bereits 300 FORD-Werkstätten nutzen die digitale Video-Umsetzung über iPad, um die Kunden aus der Werkstatt zu informieren, welche Schäden und welche Reparaturen notwendig sind. Damit will FORD das Kundenvertrauen in die Werkstattarbeit sichtbar stärken. 

Weiterlesen: FORD übermittelt...

12 Dinge, die Sie lieber nicht zu einem Polizisten sagen sollten

12 Dinge, die Sie lieber nicht zu einem Polizisten sagen sollten

Wenn Sie schon so ein Pechvogel oder Bleifuß sind, dass Sie von der Polizei angehalten werden, sollten Sie lieber nicht den Rebell spielen. Hier sind 12 Dinge, die Sie nicht zu einem Polizisten sagen sollten.

Weiterlesen: 12 Dinge, die Sie...

Direkter Dialog mit der Werkstattebene

Direkter Dialog mit der Werkstattebene

Ohne den direkten Kontakt und die Nähe zu Ihnen in der Werkstatt und das jahrzehntelange Vertrauen in die Arbeit als Fachmagazin FREIE WERKSTATT in Zusammenarbeit mit der Mister A.T.Z.-Initiative für freie Werkstätten als Sprachrohr und Lobby würde diese Arbeit nicht so erfolgreich sein.

Darum haben wir auch in 2017 wieder auf einem Gemeinschaftsstand mit anderen Branchenaktivitäten auf wichtigen Hausmesse des Teilegroßhandels teilgenommen.

Marion Micheli-Kaufhold (Geschäftsführerin) war einige Tage selbst auf dem Stand aktiv und konnte viele langjährige Freunde und aktive Begleiter unserer Arbeit persönlich begrüßen. Hier wurden die gemeinsame Branchenaktion WERKSTATT DES VERTRAUENS vorgestellt und Teilnehmer aus der Werkstattebene gewonnen.

„Neben den regelmäßigen Treffen im Arbeitskreis „Ideennetzwerk“ aus mitarbeitenden Ehefrauen oder leitenden Mitarbeiterinnen aus der Werkstatt kann ich so Anregungen, Kritik und auch Lob für unsere weiteren Aktivitäten entgegennehmen,“ so Marion Micheli-Kaufhold.

Kapital alleine sichert KEINEN Erfolg

Kapital alleine sichert KEINEN Erfolg - Weder zur Neukundenfindung noch zur Stammkundenbindung

Täglich werden Ihnen Erfolgsmeldungen in neuen Konzepten für freie Kfz-Werkstätten gemeldet und hektisch werden Sie aufgefordert, teilzunehmen. Der EU-weite stagnierende Teilemarkt macht dies notwendig. Denn egal ob aus der Autoindustrie mit EURO REPAIR (von PSA) in mit der aufgekauften Plattform AUTOBUTLER oder CAROOBI mit Millionenbudget von BMW, die Steuerungskonzepte der Versicherungen, wie HUK oder ALLIANZ um nur einige zu nennen, zwingen zu handeln. Geld ist vorhanden, aber es fehlt der eigene Zugriff auf Werkstattleistung.

Weiterlesen: Kapital alleine...

Fahrbahnverengung – so reagieren Sie richtig

Fahrbahnverengung – so reagieren Sie richtig

Ob es eine Verkehrsinsel, ein in zweiter Reihe haltendes Fahrzeug oder eine Baustelle ist, eine Fahrbahnverengung bedeutet für viele Autofahrer Stress. Jetzt ist Konzentration gefragt und eine durchdachte Reaktion – wir zeigen Ihnen, wie's richtig geht.

Weiterlesen: Fahrbahnverengung...