FREIE WERKSTATT
  1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Dafür drohen euch im Ausland hohe Geldbußen oder Haftstrafen im Straßenverkehr

Dafür drohen euch im Ausland hohe Geldbußen oder Haftstrafen im Straßenverkehr

 

Wer mit dem Auto eine Reise ins Ausland unternimmt, sollte sich gründlich über die Verkehrsregeln des Ziellandes informieren. Dass Urlauber in Großbritannien beispielsweise ihre Geschwindigkeit von Stundenkilometern in Meilen pro Stunde umrechnen und auf der linken statt rechten Straßenseite fahren müssen, dürfte weitestgehend bekannt sein.

 

„Aufgrund der entgegengesetzten Verkehrsführung aber müssen diejenigen, die ein Fahrzeug mit asymmetrischem Abblendlicht besitzen, den entsprechenden Bereich am Scheinwerfer abkleben, damit der Gegenverkehr nicht geblendet wird“, sagt Steffen Mißbach, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. „Gerade dem Thema Beleuchtung sollte bei der Fahrt ins Ausland besondere Beachtung geschenkt werden.“ So gilt beispielsweise in Polen, Dänemark oder Kroatien eine ganzjährige Lichtpflicht auch am Tag. In Tschechien und Serbien muss zudem ein Set Ersatzglühlampen im Wagen mitgeführt werden.

Haftstrafen für Radarwarngeräte

Blitzer-Apps für das Smartphone sind in Deutschland genauso verboten wie Navigationssysteme mit integrierten Warnfunktionen. Verstöße werden mit bis zu 75 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet. In Belgien, Frankreich, Luxemburg und Spanien ist die Nutzung eines Navigationsgerätes mit Warnung vor stationären Blitzern hingegen erlaubt. „Trotzdem sollte man sicherheitshalber immer von einem Verbot ausgehen. Es gibt viele Grauzonen und etwaige Strafen können sehr hoch ausfallen“, rät Mißbach. Besonders trifft das auf die Verwendung von aktiven Radarwarngeräten zu. In Tschechien wird das Mitführen dieser speziellen Geräte mit bis zu 7.000 Euro geahndet – in Luxemburg, Schweden oder Belgien können sogar zwischen einem und sechs Monate Haft verhängt werden.

Konsulate der Fremdenverkehrsämter geben Auskunft

Ähnlich drakonische Strafen drohen im Ausland bei Geschwindigkeitsübertretungen, Fahren unter Alkoholeinfluss, Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung oder Parkdelikten. „Reisende können sich beispielsweise auf den Webseiten der Automobilclubs, der Fremdenverkehrsämter oder der Botschaften und Konsulate der betreffenden Länder informieren“, sagt Mißbach. „Denn überall gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“

Quelle: TÜV Rheinland
Bildquelle: TÜV Rheinland

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 39172

Read more: FREIE...

MAGAZIN…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

MAGAZIN Hits: 45554

Read more: MAGAZIN…

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 35376

Ausgabe 6-2017 erschien am 16.06.2017als…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt Hits: 45892

Read more: Verkehrsblatt&h...

Weitere Aktuelle Meldungen

So fahrt ihr sicher auf den kurvigsten Straßen im Urlaub

 

So fahrt ihr sicher auf den kurvigsten Straßen im Urlaub

Grandiose Schluchten, atemberaubende Blicke und unvergessliche Wanderungen: für viele zählt ein Trip in die Berge zu den Höhepunkten im Urlaub. Wer das Ziel mit dem Auto ansteuert, so der Rat von DEKRA, muss seine Fahrweise aber dem ungewohnten Terrain anpassen.

Zukunft von Diesel-Autos

Zukunft von Diesel-Autos

„Die Diskussion um Diesel-Fahrverbote lässt die Autokäufer kalt“, so das Ergebnis der Studie der Nürnberger Marktforschung puls. Es wurden 1.009 Autokäufer in Deutschland befragt, inwieweit die Diskussion um Diesel-Fahrverbote in Innenstädten den Kauf von Diesel-Autos beeinflusst.

„Das habe ich nicht gewusst!“ 5 Tipps für erfolgreiches Werkstattmarketing

„Das habe ich nicht gewusst!“ 5 Tipps für erfolgreiches Werkstattmarketing

Dieser Satz begegnet mir häufig im Gespräch mit Autofahrern, wenn es um die Leistungsfähigkeit freier Werkstätten geht. Aber es ist logisch, denn Autofahrer fahren nur zu Kfz-Werkstätten, wenn sich unübliche Geräusche, ein Leistungsabfall o.ä. bemerkbar machen und natürlich bei einer Routineprüfung, einer Inspektion oder wenn die HU fällig ist.

Control-Expert baut aus

Control-Expert baut aus
Wer kennt sie nicht, die ärgerlichen Kürzungen von Control-Expert bei Reparaturrechnungen der Kfz-Werkstätten? Aktuell arbeiten 600 Mitarbeiter an weltweit 14 Standorten. Rund sechs Millionen Kfz-Schäden werden geprüft und abgewickelt. Die gekürzten Summen müssen schon erheblich sein, um diesen Kostenaufwand zu betreiben.

Car2go: über 185.000 Kunden in Berlin

Car2go: über 185.000 Kunden in Berlin

Waren es 2012 im Startjahr von car2go zunächst 50.000 Berliner, die sich für das flexible CarSharing entschieden haben, war 2016 ein absolutes Boomjahr. 41 % mehr Kunden und 43 % mehr Vermietungen pro Woche.

Was solltest du tun, wenn die Polizei dir im Ausland deinen Führerschein wegnimmt?

 

Was solltest du tun, wenn die Polizei dir im Ausland deinen Führerschein wegnimmt?

Verliert ein Urlauber seinen Führerschein im Ausland, muss er das nicht der Botschaft, dem Konsulat oder der örtlichen Polizei melden. Ein Interimsdokument im Sinne eines Führerscheins wird nicht ausgestellt. Der Betroffene kann seinen Ersatzführerschein erst...

Kennt ihr schon die Autos für 16-jährige Teenager?

Kennt ihr schon die Autos für 16-jährige Teenager?

Chillen im Park, am Baggersee Wasser und Sonne genießen und am Abend mit Freunden zu einer Grillparty gehen. Vor allem im Sommer wollen Jugendliche ihre Freiheit ausgiebig genießen. Ginge es nach ihnen, wären sie wohl am liebsten ständig unterwegs. Doch neben Terminen ist es auch oft die mangelnde Mobilität, die ihnen dabei einen Strich durch die Rechnung macht.

GKN SX-Countertrack Gelenke: Gegeneinander läuft es besser

GKN SX-Countertrack Gelenke: Gegeneinander läuft es besser

Die umfassenden Sicherheits- und Komfortausstattungen moderner Fahrzeuge schränken den Bauraum für den Antriebsstrang immer weiter ein. Für moderne Plattformen...

Was tun, wenn ich falsch getankt habe?

Was tun, wenn ich falsch getankt habe?
Glück im Unglück? Noch an der Zapfsäule bemerkt der Autofahrer, dass er Benzin statt Dieselkraftstoff getankt hat. Was ist zu tun? "Auf gar keinen Fall den Motor starten. Denn moderne Selbstzünderaggregate mit Common-Rail-Einspritzanlagen sind...

 

Wie kann man ein Familienauto günstig finanzieren?

Wie kann man ein Familienauto günstig finanzieren?

Ein Kind ist unterwegs und natürlich ist die Freude groß. Spätestens, wenn dann der Sprössling geboren wird, fällt auf, dass das Auto einfach zu klein geworden ist. Ein Wagen der Platz für die ganze Familie bietet, muss also angeschafft werden.

 

Wie verhalte ich mich als Autofahrer bei Bahnübergängen?

Wie verhalte ich mich als Autofahrer bei Bahnübergängen?
Die gute Nachricht: Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen geht kontinuierlich zurück. Und doch: Sie passieren noch stets. Hier die besten Tipps, wie man sie vermeiden kann. Rund 50.000 Mal kreuzen sich in Deutschland die Fahrspuren der Autos und Züge. Fast die Hälfte...

 

Was müssen Autofahrer bei Sonnenbrillen beachten?

Was müssen Autofahrer bei Sonnenbrillen beachten?
Seit Ostern gilt die Sommerzeit. Und ohne das Wagnis einer langfristigen Wettervorhersage eingehen zu wollen, lässt sich vermuten, dass die Sonnen-stunden pro Tag nun in der nächsten Zeit wohl deutlich zunehmen werden. Die Sommerzeit ist also Sonnenbrillenzeit. Doch...

 

Automatisches Notbremssystem: Jedes 4. Auto bremst bereits selbst

Automatisches Notbremssystem: Jedes 4. Auto bremst bereits selbst

Bosch hat die Ausstattung elektronischer Helfer in Neuwagen auf Basis der Zulassungsstatistik 2015 ausgewertet: ein automatisches Notbremssystem hat bereits jeder vierte neu zugelassene Pkw an Bord.

Wie schleppe ich richtig ab?

Wie schleppe ich richtig ab?
Bleibt ein Auto liegen oder springt es nicht mehr an, hilft oft nur noch das Abschleppen. Aber Vorsicht: Nicht jedes Auto darf einfach an den Haken genommen werden. Und: Einige Regeln sind zu beachten...

 

Smartphones sind daran mitschuld, dass es mehr Auto Unfälle gibt

Smartphones sind daran mitschuld, dass es mehr Auto Unfälle gibt

Das Smartphone durchdringt alle Lebensbereiche und macht auch vor dem Straßenverkehr nicht halt. Rund die Hälfte aller Autofahrer lässt sich auf die eine oder andere Weise durch digitale Kommunikationsgeräte vom Verkehr ablenken, ergeben Untersuchungen von Verkehrsexperten.