1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Gebrauchtwagenpreis besteht aus mehr als Baujahr und Laufleistung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 Gebrauchtwagenpreis besteht aus mehr als Baujahr und Laufleistung

Bei dem Verkauf eines Gebrauchtwagens ist eine realistische Preisvorstellung die Grundlage für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Für die Wertermittlung gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten von Online-Portalen bis hin zu professionellen Möglichkeiten gegen Gebühr.

Vom Lack bis zum Inspektionsheft

Einen übertrieben hohen Preis für sein Fahrzeug zu erwarten oder gar zu verlangen, hat heutzutage wenig Chancen auf Erfolg. Zu einfach ist es, mit wenigen Klicks im Internet über Vergleichsportale den marktüblichen Preis anhand der grundlegenden Fahrzeugdaten zu ermitteln.

Für den Wert des Autos spielen neben dem Alter und den gefahrenen Kilometern jedoch noch viele weitere Faktoren eine Rolle. So zum Beispiel der Allgemeinzustand, dazu zählen natürlich nicht nur die Äußerlichkeiten. Wer mit dem Inspektionsheft die regelmäßige Wartung nachweisen kann, erhöht den Preis; wer keinen Unfall mit dem zum Verkauf stehenden Wagen einräumen muss, ebenfalls. Zudem sollte eine Probefahrt den potentiellen Käufer von der Fahrtüchtigkeit des Fahrzeugs vor Vertragsabschluss überzeugen.

Von der Schwacke Liste bis zum Wertgutachten

Von den vielen Möglichkeiten, ein gebrauchtes Auto für den Verkauf realistisch zu bewerten, ist die Schwacke Liste vermutlich die bekannteste. Dieses Unternehmen ermittelt auf der Basis von einem halben Jahrhundert Erfahrung den durchschnittlichen Preis für jeden Gebrauchtwagentyp. Autohändler besitzen in der Regel einen Zugang zu dieser Liste, wer gute Beziehungen hat, fragt dort nach. Zwar können auch Privatpersonen Ihr Fahrzeug per Schwacke Liste schätzen lassen - allerdings nur gegen Gebühr. Ein Wertgutachten durch professionelle KFZ-Gutachter liefert ebenfalls eine ehrliche Preiseinschätzung. Kontakte zu solchen Gutachtern vermitteln unter anderem Automobilverbände.

Vom Marktpreis bis zum Onlineportal

Eine andere Vorgehensweise ist die Ermittlung des Marktpreises. Onlineportale bieten Eingabemasken für alle relevanten Angaben zum Auto vom Baujahr bis zur Kilometerleistung an. Heraus bekommt der Gebrauchtwagen-Verkäufer einen realistischen, marktüblichen Preis angezeigt. Allerdings berücksichtigen diese Portale keine individuellen Eigenarten wie Sonderausstattungen. Diese erleiden allerdings oft einen noch schnelleren Wertverfall als der Wagen: Was der eine Autofahrer toll findet, besitzt für einen anderen nicht die gleiche Bedeutung.

Wieder anders ist die Kalkulation eines Händlers, der einen Gebrauchtwagen ankauft. Er setzt den Preis an der unteren Grenze an, weil er einen Gewinn beim Wiederverkauf erwirtschaften muss. Erwirbt der Verkäufer aber bei eben diesem Händler einen anderen, teureren Gebrauchtwagen, bekommt er für das alte Fahrzeug meist einen Teil des Preises angerechnet.

Es gilt sich also als Verkäufer genau zu überlegen, welche Verkaufsmöglichkeit bevorzugt wird: möglichst einfach und schnell, aber dafür eventuelle Einbußen beim Preis, oder mehr Zeit investieren um den höchstmöglichen Betrag zu erhalten.

Bildquelle: auto-im-vergleich.de  / pixelio.de

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 26978

Read more: FREIE...

MAGAZIN…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

MAGAZIN Hits: 33291

Read more: MAGAZIN…

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 24227

Ausgabe 05-2016 erschien am 13.05.2016al…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt Hits: 30275

Read more: Verkehrsblatt&h...