1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Den Filterwechsel nicht vergessen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Den Filterwechsel nicht vergessen

Schutz vor Pollen und Staub: Pkw-Innenraumfilter sollte man jährlich austauschen.

Wer kann sich wirklich zu 100 Prozent auf das Geschehen auf der Straße konzentrieren, wenn die Augen tränen und ständig die nächste Niesattacke droht? Heuschnupfen-Symptome sind nicht nur lästig, sie können auch zu gefährlichen Situationen am Steuer führen. "Ein pollen- und staubfreies Klima im Auto trägt zu einer besseren Konzentration des Fahrers und somit zu mehr Sicherheit bei. Von diesen Vorteilen profitieren natürlich nicht nur Allergiker", betont Fachjournalist Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Pkw sind heute meist serienmäßig mit einer Klimaanlage und mit Innenraumfiltern ausgestattet, die störende Bestandteile der Umgebungsluft gar nicht erst in den Innenraum lassen. Wichtig ist allerdings, dass man die Wartung nicht vernachlässigt.

Prima Klima im Fahrzeug

Die Klimaanlage im Auto ist eines der Ausstattungsmerkmale, auf das die wenigsten noch verzichten möchten. An warmen Tagen sorgt sie für die persönliche Wohlfühltemperatur. Zugleich filtert sie permanent Schadstoffe, Pollen und Staubpartikel aus der Luft, damit das Klima im Inneren nicht beeinträchtigt wird. Nicht nur Allergiker können auf diese Weise befreit aufatmen - solange die Innenraumfilter noch wirksam sind. "Durch die gesammelten Pollen und Staubpartikel wird die Kapazität des Filters mit der Zeit erschöpft. Wird er nicht rechtzeitig ausgetauscht, lässt die Wirksamkeit nach und die Qualität der Luft im Fahrzeug leidet", so Bosch-Experte Olaf Kaiser.

Filterwechsel nicht vergessen

Ist der Filter bereits verstopft, können sich Pollen und Staub im Fahrzeuginneren verbreiten und das Wohlbefinden der Insassen beeinträchtigen. Ein weiteres Problem: Auch die Wirkung der Klimaanlage kann nachlassen, etwa wenn sich Ablagerungen auf dem Verdampfer bilden. Wenn die Fahrzeugscheiben auf der Innenseite häufig beschlagen, kann dies ein Warnsignal sein, Autofahrer sollten in diesem Fall die Filterwirkung überprüfen lassen. Mindestens einmal jährlich sollte der Filter ohnehin ausgetauscht werden - bei Vielfahrern auch zweimal im Jahr. Möglich ist der Wechsel in jeder freien Fachwerkstatt. Unter www.bosch-innenraumfilter.de gibt es mehr Informationen und Videos zu dem Thema.

Aktivkohle schützt vor Gerüchen

Wer nicht nur Pollen und Staub, sondern auch störende Gerüche und gesundheitsbedenkliche Gase wie Ozon und Stickoxid draußen halten möchte, kann sich für einen Aktivkohlefilter entscheiden. Die spezielle Struktur der Aktivkohleschicht, die aus Kokosnussschalen gefertigt wird, bindet auch gasförmige Verunreinigungen. Das Material wird unter hohem Druck zerkleinert und dann zu einer Struktur mit einer feinädrigen Oberfläche verdichtet. Ein Teelöffel Aktivkohle hat eine innere Oberfläche, die der Größe eines Fußballplatzes entspricht. Damit bleiben auch kleinste Partikel hängen, die im Auto nichts zu suchen haben.

Quelle: djd
Bildquelle: dmd Robert Bosch GmbH

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 27781

Read more: FREIE...

MAGAZIN…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

MAGAZIN Hits: 34043

Read more: MAGAZIN…

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 24952

Ausgabe 6/7-2016 erschien am 17.06.2016a…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt Hits: 31396

Read more: Verkehrsblatt&h...