1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

 

Rettungsgasse – diese Vergehen und Bußgelder sind möglich


Noch immer sind viele Autofahrer überfordert, wenn es um das vorschriftsmäßige Bilden einer Rettungsgasse geht. Wer dieses wichtige Manöver nicht (richtig) beherrscht, muss mit einem Bußgeld von bis zu 320 Euro rechnen sowie 2 Punkten in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot.

 

Wann und wie wird eine Rettungsgasse richtig gebildet?


Das richtige Vorgehen bei Staubildung ist ebenso einfach, wie wichtig: Die Fahrzeuge auf der äußerst linken Spur fahren so weit es geht nach links, die Fahrzeuge auf allen anderen Spuren fahren so weit es geht nach rechts. Die Rettungsgasse wird immer zwischen der äußerst linken Spur und der Spur rechts daneben gebildet. Wichtig: Eine Rettungsgasse wird bereits gebildet, wenn sich der Verkehr staut und ins Stocken gerät, nicht erst wenn ein Einsatzwagen sich nähert. Außerdem muss die Rettungsgasse so lange "offen" bleiben, bis der Verkehr wieder fließt. Des Weiteren muss eine Rettungsgasse  auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen gebildet werden.

 

Mögliche Vergehen und Strafen beim Bilden einer Rettungsgasse


Im Oktober 2017 wurden die Strafen und Bußgelder erhöht. Wer bei stockendem Verkehr keine Rettungsgasse nach Vorschrift bildet, muss mit einem Bußgeld von 200 Euro rechnen. Hinzu kommen 2 Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Wird ein Rettungsfahrzeug behindert, sind 240 Euro fällig sowie 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot. Bei Gefährdung erhöht sich das Bußgeld auf 280 Euro (plus 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot). Geschieht eine Sachbeschädigung, sind 320 Euro fällig (plus 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot).

 

 

Textquelle: © Manuel Montefalcone, Redaktion Freie Werkstatt
Bildquellen: © patricksommer, Pixabay (Header-Bild); Partynia (CC BY-SA 4.0), Wikimedia Commons (Fließtext-Bild)

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 53887

Read more: FREIE...

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 48918

Ausgabe 3-2019 erschien am 15.03.2019als…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat April 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 14 1 2 3 4 5 6 7
week 15 8 9 10 11 12 13 14
week 16 15 16 17 18 19 20 21
week 17 22 23 24 25 26 27 28
week 18 29 30

weitere Meldungen

Wer haftet bei einem Unfall durch beidseitiges Rückwärtsfahren

Wer haftet bei einem Unfall durch beidseitiges Rückwärtsfahren?
Der Auffahrende ist meist schuld an einem Autounfall – aber nicht immer. Wenn zwei Autos beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz zusammenstoßen, haften beide zur Hälfte – aber nur, wenn beide bei der Kollision tatsächlich...

 

Weiterlesen: Wer haftet bei...

Autobatterie: Ein Check verhindert Kältetod

Autobatterie: Ein Check verhindert Kältetod

Wenn die Temperaturen nur noch mit einen Minus davor zweistellig werden, kann das der Autobatterie ganz schön zusetzen. Ein rechtzeitiger Check in der Werkstatt hilft jedoch, größere Schäden zu verhindern. Mehr dazu erfährst du in diesem Artikel.

 

Weiterlesen: Autobatterie: Ein...

Das sollten Autofahrer über den 112-Notruf wissen

Das sollten Autofahrer über den 112-Notruf wissen

Viele Autofahrer scheinen sich noch immer nicht richtig mit dem 112-Notruf auszukennen. Dabei gibt es einige Dinge, die sie unbedingt wissen sollten. Wir erinnern dich gerne dran, am heutigen "Aktionstag des Europäischen Notrufs 112".

 

Weiterlesen: Das sollten...

Pannenstatistik 2018: Diese Autoteile streikten am häufigsten

Pannenstatistik 2018: Diese Autoteile streikten am häufigsten

Batterie, Motor, Lenkung – es gibt viele Ursachen, warum ein Auto plötzlich liegen bleibt. In diesem Artikel sagen wir dir, welche Autoteile im letzten Jahr am häufigsten streikten.

 

Weiterlesen: Pannenstatistik...

FSD stellt die Prüfung nach StVG sicher

FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH - Zentrale Stelle nach StVG (Straßenverkehrsgesetz)

Fit dafür, dass auch in Zukunft die HU mit innovativer Prüftechnik durchgeführt werden kann

Im Rahmen einer von Kfz-Meister Holger Winter organisierten Rundreise besuchten wir die FSD in Radeberg. Dipl. Ing. Jürgen Bönninger und Kfz-Meister Jens Grohmann nahmen sich viel Zeit, um die wichtige Arbeit der FSD mit über 150 Mitarbeitern an 2 Standorten vorzustellen.

„Wir müssen unsere Prüforganisationen und Prüfingenieure und Sachverständigen auf die modernsten Pkw mit allen elektronischen Elementen aktuell halten. Mit dem SPAdapter21 wurde dazu ein modernes, praxisnahes Prüfwerkzeug ermittelt, welches für die Untersuchungen nach § 29 StVZO entwickelt wurde.“ Ein Kernsatz in der FSD, der mich überzeugte. „Ohne Schnittstelle ist keine ordentliche Prüfung nach der StVG möglich.“ Das ist Fakt. (Wir berichten in den nächsten Ausgaben von FREIE WERKSTATT ausführlich.)

Ausgezeichnete Freie Werkstatt

Autoteile Fischer spendet 1.200 Euro für Brustzentrum

Die Fischer Autoteile GmbH hat bei der bundesweiten Branchenaktion WERKSTATT DES VERTRAUENS (WDV) 2018 insgesamt 1.200 Stimmen zufriedener Autofahrer erhalten. Den eigenen Erfolg mit anderen Menschen zu teilen, liegt Knut Fischer und seinem Team besonders am Herzen. Als Dank für das ausgesprochene Vertrauen seiner Kunden hat der Iserlohner Geschäftsmann das hervorragende Votum in barer Münze aufgewogen: Eine Spende in Höhe von 1.200 Euro ging zweckgebunden für das Märkische Brustzentrum an das Agaplesion Ev. Krankenhaus Bethanien. Überrascht und glücklich über den unverhofften Geldsegen zeigte sich Prof. Dr. med. Hisham Ashour, MHAB, Chefarzt der Iserlohner Frauenklinik. 

Wie bereits bei der erfolgreichen WDV-Aktion im Vorjahr, sei es ihm ein persönliches Anliegen, Iserlohner Einrichtungen zu unterstützen, betonte Fischer bei der symbolischen Scheckübergabe am 19. Dezember in der Kfz-Werkstatt. Manfred Kaufhold, Initiator der unabhängigen Kundenzufriedenheitsabfrage von Mister A.T.Z. aus Herdecke, ließ es sich nicht nehmen, dem engagierten Werkstatt- und Verkaufsteam von Autoteile Fischer persönlich zu dem „beeindruckenden Beweis ihrer Kompetenz und Serviceleistungen“ zu gratulieren. Zu den ersten Gratulanten gehörten auch Daniel Fuhrmann, Konzeptleiter Profiservice von Hennig Fahrzeugteile, Vertriebsleiter Jürgen Lennhoff und ganz spontan ein zufriedener Kunde.  

Bis zu welchem Alter sollte man Auto fahren dürfen?

Bis zu welchem Alter sollte man Auto fahren dürfen?
Ist man noch fit genug hinterm Steuer, fragen sich häufig ältere Verkehrsteilnehmer, denn Sicherheit im Straßenverkehr hat auch immer was mit Verantwortungsbewusstsein zu tun. Um sich ein Bild von der eigenen Fahrtauglichkeit zu machen, sollte man sich checken lassen, meint Marco Chwalek und hat für uns nachgefragt...

 

Weiterlesen: Bis zu welchem...

Außenspiegel kaputt – darf ich trotzdem fahren?

Außenspiegel kaputt – darf ich trotzdem fahren?

Ob bei einem Parkvorgang oder der Fahrt durch eine enge Straße – ein Schaden am Außenspiegel ist schnell entstanden und immer recht ärgerlich. Ist der Außenspiegel kaputt, fragen sich viele Autofahrer, ob sie trotzdem noch weiterfahren dürfen.

 

Weiterlesen: Außenspiegel...

Reifenwartung für Mobilitätsservices „On-Demand“

Reifenwartung für Mobilitätsservices „On-Demand“

Um noch effizienter Pkw-Flotten vor allem für gemeinschaftlich genutzte Mobilitätsdienstleister zu führen, hat der internationale Reifenhersteller Goodyear in den USA ein neues Geschäftsmodell aufgenommen. Gemeinsam mit dem Start-up STRATIM kann das Unternehmen die Fuhrparkwartung für Zehntausende von Fahrzeugen, die von mehr als 50 Mobilitätsdienstleistern aus über 25 Märkten in Nordamerika betrieben werden, überwachen.

„Der drastische Anstieg an gefahrenen Meilen pro Fahrzeug zieht einen erhöhten Bedarf an Reifenwartung und -reparatur nach sich. Auch die Anforderungen von Endverbrauchern an Komfort und Sicherheit einer Mobilitätsdienstleistung sind ein Treiber dieser Entwicklung“, sagt Chris Helsel, Chief Technology Officer bei Goodyear.

Das neue Programm hilft den Kunden von STRATIM dabei, den Reifenservice und -ersatz vorausschauend zu planen, was die Effizient des gesamten Reifenmanagements weiter steigert und die Betriebszeit der Fahrzeuge maximiert.

 

Bildquelle: Wandersmann / pixelio.de

EU-Förderung: Bauen Sie mit an der Schnell-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

EU-Förderung: Bauen Sie mit an der Schnell-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Das Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ des BMVI trifft auf eine große Nachfrage. Bereits im ersten Förderaufruf sind mehr als 1.300 Anträge gestellt worden, die jetzt durch die BAV Aurich als Projektträger in der Reihenfolge des Antragseingangs bearbeitet werden.

Weiterlesen: EU-Förderung:...