1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

 

Was gehört zum Umfang eines Winterchecks?


Der Winter stellt Mensch und Maschine vor eine kleine Herausforderung: Bei Minusgraden, Eis und Schnee fährt es sich mit dem Auto anders, als im Sommer. Die wichtigsten Fahrzeugkomponente sollten überprüft werden und so raten wir dir unbedingt zu einem Wintercheck. In diesem Artikel erfährst du, was zum Umfang eines solchen Winterchecks dazugehört.

 

Das passiert bei einem Wintercheck


Um sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen, solltest du dein Fahrzeug vor dem Wintereinbruch gründlich in unserer Fachwerkstatt checken lassen. Auch die Experten der GTÜ raten zu einem Wintercheck. Damit du und dein Wagen die besten Chancen haben, die Tücken des Winters sicher und ohne größere Probleme zu meistern, überprüfen wir Folgendes im Rahmen eines Winterchecks für dich:

  • Möglichst vor dem ersten Schnee solltest du uns die Bremsanlage überprüfen lassen, im Zweifelsfall machen wir dies auf einem Rollenprüfstand. Wichtig ist auch die Kontrolle der Bremsflüssigkeit auf ihren Wassergehalt. Sonst könnten auf Bergstrecken die Bremsen versagen. 
  • Ganz wichtig im Hinblick auf eisige Nächte ist der Frostschutzgehalt des Kühlwassers. 
  • Auch die Batteriespannung sowie die Kaltstartleistung der Batterie dürfen auf der Checkliste nicht fehlen. Ist der Akku in die Jahre gekommen, besteht die Gefahr, dass er beim ersten Frost streikt. 
  • In der dunklen Jahreszeit ist es besonders wichtig, dass die Beleuchtung hundertprozentig funktioniert. Müssen Lampen gewechselt werden, so sollte dies paarweise geschehen, da Glühlampen in ihrer Leuchtkraft nach einigen Jahren deutlich nachlassen. 
  • Der nächste Blick gilt dem Zustand der Reifen. Vier Millimeter Profil sind in den nassen und kalten Wintermonaten absolutes Minimum. Achtung: Selbst wenn Winterreifen noch ein gutes Restprofil aufweisen, unbedingt auf das Produktionsjahr der Reifen an der Außenflanke schauen. Pneus, die älter als sechs Jahre sind, lassen in ihrer Haftfähigkeit nach. 
  • Auch werden wir die Scheibenwischergummis prüfen und gegebenenfalls wechseln. Häufig haben sie sich im Sommer an Schmutz und Insektenresten aufgerieben. Gute Sicht, vor allem im Dunklen, ist lebenswichtig. Gerne füllen wir hierfür ausreichend Winterscheibenreiniger mit hohem Frostschutz in die Waschanlage, damit Leitungen und Wasserbehälter bei Minusgraden nicht einfrieren. 
  • Selbst um Gummidichtungen an Türen und Schiebedächern kümmern wir uns gern und reiben diese mit speziellen Gelen ein. Der feine Film verhindert das "Festfrieren" des Gummis bei Frost. Die Türen lassen sich dann selbst bei Minusgraden leicht öffnen.

 

 

Textquelle: © Manuel Montefalcone, Redaktion Freie Werkstatt (mit Material von GTÜ)
Bildquellen: © kaboompics, Pixabay (Header-Bild); Cunigunde, Pixabay (Fließtext-Bild)

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 53528

Read more: FREIE...

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 48724

Ausgabe 11-2018 erschien am 09.11.2018al…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt Hits: 62949

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat März 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3
week 10 4 5 6 7 8 9 10
week 11 11 12 13 14 15 16 17
week 12 18 19 20 21 22 23 24
week 13 25 26 27 28 29 30 31

weitere Meldungen

Reifenwartung für Mobilitätsservices „On-Demand“

Reifenwartung für Mobilitätsservices „On-Demand“

Um noch effizienter Pkw-Flotten vor allem für gemeinschaftlich genutzte Mobilitätsdienstleister zu führen, hat der internationale Reifenhersteller Goodyear in den USA ein neues Geschäftsmodell aufgenommen. Gemeinsam mit dem Start-up STRATIM kann das Unternehmen die Fuhrparkwartung für Zehntausende von Fahrzeugen, die von mehr als 50 Mobilitätsdienstleistern aus über 25 Märkten in Nordamerika betrieben werden, überwachen.

„Der drastische Anstieg an gefahrenen Meilen pro Fahrzeug zieht einen erhöhten Bedarf an Reifenwartung und -reparatur nach sich. Auch die Anforderungen von Endverbrauchern an Komfort und Sicherheit einer Mobilitätsdienstleistung sind ein Treiber dieser Entwicklung“, sagt Chris Helsel, Chief Technology Officer bei Goodyear.

Das neue Programm hilft den Kunden von STRATIM dabei, den Reifenservice und -ersatz vorausschauend zu planen, was die Effizient des gesamten Reifenmanagements weiter steigert und die Betriebszeit der Fahrzeuge maximiert.

 

Bildquelle: Wandersmann / pixelio.de

Laichwanderung: Vorsicht vor Fröschen auf der Fahrbahn

Laichwanderung: Vorsicht vor Fröschen auf der Fahrbahn

Wenn das Wetter wieder milder wird, beginnt die lange Wanderung der Amphibien. Viele Frösche und Kröten machen sich auf die Reise zu Laichgewässern, um sich dort zu paaren. Das ist recht wichtig, denn die Population der Tiere geht zurück. Auch deswegen ist es so wichtig, dass Autofahrer vorsichtiger sind.

Weiterlesen: Laichwanderung:...

Schäden am Auto – was Schnee und Dachlawinen anrichten können

Schäden am Auto – was Schnee und Dachlawinen anrichten können

Schnee und Eis vertragen sich normalerweise nicht so gut mit Autofahrern: Vor allem Dachlawinen können dem Auto einen großen Schaden zufügen. In diesem Artikel erfährst du, wer für solche Schäden haftbar gemacht werden kann und was du sonst noch beachten solltest.

Weiterlesen: Schäden am Auto –...

Pannenstatistik 2018: Diese Autoteile streikten am häufigsten

Pannenstatistik 2018: Diese Autoteile streikten am häufigsten

Batterie, Motor, Lenkung – es gibt viele Ursachen, warum ein Auto plötzlich liegen bleibt. In diesem Artikel sagen wir dir, welche Autoteile im letzten Jahr am häufigsten streikten.

 

Weiterlesen: Pannenstatistik...

So sehen die Promillegrenzen im Europa-Vergleich aus

So sehen die Promillegrenzen im Europa-Vergleich aus

Autofahren und Alkohol verträgt sich nicht – auch nicht im Ausland. Denn während die Promillegrenze in Deutschland bei 0,5 liegt, bist du im Nachbarland Tschechien bereits bei 0,1 Promille dran und wirst zur Kasse gebeten. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie die Promillegrenzen im europäischen Vergleich aussehen.

Weiterlesen: So sehen die...

Mit einer Hand am Steuer Autofahren – erlaubt oder verboten?

Mit einer Hand am Steuer Autofahren – erlaubt oder verboten?

In diesem Artikel klären wir die Frage, ob Autofahren mit nur einer Hand am Steuer erlaubt ist und ob ein Bußgeld oder andere Folgen möglich wären.

 

Weiterlesen: Mit einer Hand am...

Was tun bei Sturmschäden am Auto?

Was tun bei Sturmschäden am Auto?

Immer häufiger werden wir selbst im Flachland von Stürmen heimgesucht, die auch unser Auto treffen können. Betroffene stellen sich dann die Frage: Was muss ich nun tun? – Wir sagen es dir in diesem Beitrag.

Weiterlesen: Was tun bei...

Sicher und ohne Risiko: So belädst du dein Auto richtig

Sicher und ohne Risiko: So belädst du dein Auto richtig

Wenn du als Autofahrer deine Ladung nicht ausreichend sicherst, könntest du dich, die Pkw-Insassen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Schlechtes oder falsches Sichern von Ladung auf dem Dach oder im Innenraum eines Fahrzeugs kann schwere Unfälle verursachen, beim Transport beruflichen Materials wie auch beim Umzug mit Möbeln.

Weiterlesen: Sicher und ohne...

Berliner Pilotprojekt: Ihr DHL Paket liegt im VW Polo

Berliner Pilotprojekt: Ihr DHL Paket liegt im VW Polo

Diese Nachricht können demnächst Kunden von DHL Paket auf ihrer App lesen. Denn das gemeinsame Pilotprojekt von DHL Paket und Volkswagen startet seine Kofferraumzustellung für ausgewählte Kunden. Interessenten können sich online unter www.deliver.we-vw.com bewerben. 

Weiterlesen: Berliner...

Das muss ich bei einer Fahrt mit Anhänger beachten

Das muss ich bei einer Fahrt mit Anhänger beachten
Meistens passt es - bisweilen aber nicht. Überschreitet das Gepäck das zugelassene Gesamtgewicht für das Auto oder ist es einfach zu groß, kommt ein Anhänger zum Einsatz. Doch bei der Fahrt mit dem Anhängsel sollte man große Vorsicht walten lassen und ein paar wichtige Regeln beachten...

 

Weiterlesen: Das muss ich bei...

Weitere Aktuelle Meldungen

Der Spion in meiner APP

„Der Spion in meiner APP „

Alle reden von Daten die der Pkw sammelt und versendet. E-Call, B-Call und F-Call  sind uns bekannt. Mit allen Mittel versuchen die Vertrerter des IAM aus Industrie und Handel diese Daten nicht nur an die Autohersteller gelangen zu lassen. Kaum beachtet wird eine viel größere Datensammlung die wir Handynutzer täglich freigeben. Ohne dass wir dies merken oder wissen.

Was sagt Ihnen Anagog ?

Uns bis gestern auch nichts. Es ist ein Start Up aus Israel, das von ehemaligen Militärangehöriger geführt wird. Anagog sammelt über Handys Bewegungs- und Verhaltensdaten und erhält somit Erkenntnisse über das menschliche Verhalten, die Voraussagen ermöglichen und Manipulationen vereinfachen.

Das Auto lassen die meisten Menschen 23 Stunden am Tag stehen. Das Handy ist immer dabei und sendet aus er Hosentasche. Das haben u.a. Porsche, Daimler, Skoda erkannt und kaufen sich bei Anagog ein.

Control-Expert baut aus

Control-Expert baut aus
Wer kennt sie nicht, die ärgerlichen Kürzungen von Control-Expert bei Reparaturrechnungen der Kfz-Werkstätten? Aktuell arbeiten 600 Mitarbeiter an weltweit 14 Standorten. Rund sechs Millionen Kfz-Schäden werden geprüft und abgewickelt. Die gekürzten Summen müssen schon erheblich sein, um diesen Kostenaufwand zu betreiben.

Nein zur Schummelsoftware

Nein zur Schummelsoftware

In der letzten Woche vermehrten sich die Schlagzeilen rund um den Diesel, nachdem auch der Rückruf beim Porsche Cayenne Diesel mit 3-LiterMotor veröffentlicht wurde und Diesel-Fahrverbote für Düsseldorf, München, Stuttgart und auch Berlin angedroht wurden. Dem Selbstzünder bzw. den Herstellern wird das Vertrauen entzogen, die Regierung setzt einen Abgas-Untersuchungsausschuss zur Kontrolle ein.

Wie verhalte ich mich als Autofahrer bei Bahnübergängen?

Wie verhalte ich mich als Autofahrer bei Bahnübergängen?
Die gute Nachricht: Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen geht kontinuierlich zurück. Und doch: Sie passieren noch stets. Hier die besten Tipps, wie man sie vermeiden kann. Rund 50.000 Mal kreuzen sich in Deutschland die Fahrspuren der Autos und Züge. Fast die Hälfte...

 

Unfall mit Fahrschüler: was ist rechtlich zu beachten?

Unfall mit Fahrschüler: Was ist rechtlich zu beachten?

Ein Autounfall ist immer ärgerlich und mit viel Stress verbunden. Vor allem die rechtlichen Bedingungen und Vorgaben machen vielen Autofahrern zu schaffen. Wir sagen dir heute, wie die rechtliche Lage bei einem Unfall mit einem Fahrschüler aussieht.

Panne im Schneechaos: So solltest du vorbereitet sein

Panne im Schneechaos: So solltest du vorbereitet sein

Klar, so eine Autopanne ist immer nervig. Doch was ist, wenn man bei Minusgraden mitten im Schneechaos liegen bleibt? Wir sagen dir, wie du vorbereitet sein solltest.

 

EU-Förderung: Bauen Sie mit an der Schnell-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

EU-Förderung: Bauen Sie mit an der Schnell-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Das Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ des BMVI trifft auf eine große Nachfrage. Bereits im ersten Förderaufruf sind mehr als 1.300 Anträge gestellt worden, die jetzt durch die BAV Aurich als Projektträger in der Reihenfolge des Antragseingangs bearbeitet werden.

Steinschlag: Was muss ich tun und wer zahlt den Glasschaden?

Steinschlag: Was muss ich tun und wer zahlt den Glasschaden?

Der Steinschlag ist der Klassiker unter den Glasschäden. Deswegen sagen wir dir in diesem Beitrag alles, was du über einen Steinschlag wissen solltest.

 

So wirken sich Heizung und Klimaanlage auf den Spritverbrauch aus

So wirken sich Heizung und Klimaanlage auf den Spritverbrauch aus

Eine Autofahrt im Winter muss nicht ungemütlich sein, schließlich gibt es Heizungen für den Sitz, den Innenraum und sogar das Lenkrad. Doch weißt du auch, wie stark sich Heizung und Klimaanlage auf den Spritverbrauch auswirken?

Kulanz…ein immer wiederkehrendes Thema

Kulanz…ein immer wiederkehrendes Thema
Ein langjähriger Stammkunde einer Freien Werkstatt fährt einen VW-Touran, Bj. 2013. Alle Inspektionen und Wartungen wurden in dieser dafür kompetenten Freien Werkstatt zur Zufriedenheit des Kunden ausgeführt. Bei dem km-Stand 62.683 musste nach einer Störung der Klimaanlage das Bedienteil ausgetauscht werden.

Auto im Abo: Angebotsvielfalt


Auto im Abo: Angebotsvielfalt

Flatrates

Im Herbst 2017 startete Peugeot mit Flat-Rate-Angeboten für einige Modelle und hat sie nun weiter ausgebaut. So kann beispielsweise der Kompakt-SUV Peugeot 3008 ab 279 € im Monat gefahren werden. In der monatlichen Rate sind Überführungskosten, Kosten für Wartung und Verschleiß inbegriffen und kann für die Laufleistung – 10.000 oder 15.000 Kilometer pro Jahr gebucht werden.

Für den Kompaktwagen PEUGEOT 308 mit Benzinmotor:

Laufzeit/Laufleistung p.a.

10.000 km

15.000 km

24 Monate

219,– €

229,– €

36 Monate

233,– €

243,– €

Abomodelle à la Cluno

Nicht nur Automobilhersteller wie Daimler oder BMW bieten Abo-Modelle als Alternative zum Kauf an, auch Startups werden in dem Bereich aktiv. Das Münchner Startup Cluno bietet ein Abo-Modell für Neu- und Gebrauchtwagen an. Kunden zahlen einen festen monatlichen Preis für ihr Auto. Dieser beinhaltet alle Kosten außer Treibstoff und 15.000 Freikilometer im Jahr. Jeder weitere Kilometer kostet 20 Cent. Alle drei Monate können Kunden ihr Auto wechseln. Die Preise liegen bei 259 Euro im Monat für einen Opel Corsa, über 429 Euro für einen VW Golf bis hin zu 679 Euro für einen Audi A4 Avant Sport. Cluno ist in ganz Deutschland verfügbar.

Während klassische Leasing-Angebote starre Verträge und geringe Transparenz hätten, so Christoph Braun, Managing Partner bei Acton Capital, setze Cluno auf Flexibilität, einen All-Inclusive-Preis und eine völlig digitale Kundenerfahrung.

Wann muss ich zur HU-Nachprüfung?

Wann muss ich zur HU-Nachprüfung?

Alle zwei Jahre musst du mit deinem Auto zur Hauptuntersuchung, damit dieses auf seine Verkehrssicherheit und Vorschriftsmäßigkeit überprüft wird. Werden keine Mängel festgestellt, bekommst du eine neue HU-Plakette. Doch was passiert, wenn du aufgrund von Mängeln keine Plakette bekommst und zur HU-Nachprüfung muss?

 

5 Tipps für eine sichere Fahrt durch die Nacht

5 Tipps für eine sichere Fahrt durch die Nacht

Zwar sind bei Mondlicht deutlich weniger Kraftfahrzeuge unterwegs, doch der Verkehr schläft auch nachts nicht: Autofahrer sind unterwegs zur Nachtschicht, fahren in den Urlaub oder kehren von einer Party zurück. Damit auch du sicher durch die Nacht und zu deinem Ziel kommst, geben wir dir in diesem Artikel 5 Autofahrer-Tipps.

Abo-Modelle für Autos, ein Konzept der Zukunft?

Abo-Modelle für Autos, ein Konzept der Zukunft?

Laut einer Studie von Oliver Wyman zeigt bereits jeder 4. Autofahrer Interesse am Auto-Abo. Drei von zehn der Befragten können sich vorstellen gegen eine monatliche Gebühr ein Fahrzeug aus einem definierten Pool inkl. Fahrzeugwechsel ohne Nebenkosten für Versicherung und Wartung zu zahlen.

Ob Software, Streamingdienste oder Fitnessstudios – das Geschäftsmodell Abonnement ist in vielen Branchen etabliert. Doch ein Abo für Autos? „Die Kunden sind erst dabei, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen“, sagt Joachim Deinlein, Partner bei Oliver Wyman. Auf den ersten Blick wirken die Zahlen ernüchternd, die die Strategieberatung in einer Umfrage unter 500 deutschen und 500 amerikanischen Teilnehmern erhoben hat: Demnach äußern nur 26 % in Deutschland und 14 % in den USA ein grundsätzliches Interesse an dieser Form der flexiblen Autonutzung.

Der wichtigste Aspekt die Wahl eines Auto-Abonnements ist für den Hersteller jedoch die größte Herausforderungen: „Es müssen zu Spitzenbedarfe gewisse Fahrzeuge vorgehalten werden, zum Beispiel im Sommer genügend Cabrios und im Winter ausreichend SUVs, die dann in anderen Jahreszeiten weniger gefragt sind,“ sagt Deinlein. „29 % in Deutschland würden am liebsten jede Woche mit einem neuen Auto vorfahren. Und die Sehnsucht nach großen Autos, etwa SUVs, steigt auffällig an.“

Anders als Car-Sharing spricht das Abo-Modell auffällig viele Kunden mit hoher Zahlungsbereitschaft an: 31 % gaben an, eine Monatsrate von über 1.000 Euro für akzeptabel zu halten, 23 % davon zeigten sich mit über 1.250 Euro einverstanden. Auf der anderen Seite sind 55 % aller in Deutschland befragten Konsumenten monatlich bereit, maximal 500 Euro für das Auto im Abo zu investieren, doch Deinlein betrachtet vor allem die Werte für das Premiumsegment als Ansporn: „Hersteller müssen einen Weg finden, diese Zahlungsbereitschaft auszuschöpfen.“

Direkter Dialog mit der Werkstattebene

Direkter Dialog mit der Werkstattebene

Ohne den direkten Kontakt und die Nähe zu Ihnen in der Werkstatt und das jahrzehntelange Vertrauen in die Arbeit als Fachmagazin FREIE WERKSTATT in Zusammenarbeit mit der Mister A.T.Z.-Initiative für freie Werkstätten als Sprachrohr und Lobby würde diese Arbeit nicht so erfolgreich sein.

Darum haben wir auch in 2017 wieder auf einem Gemeinschaftsstand mit anderen Branchenaktivitäten auf wichtigen Hausmesse des Teilegroßhandels teilgenommen.

Marion Micheli-Kaufhold (Geschäftsführerin) war einige Tage selbst auf dem Stand aktiv und konnte viele langjährige Freunde und aktive Begleiter unserer Arbeit persönlich begrüßen. Hier wurden die gemeinsame Branchenaktion WERKSTATT DES VERTRAUENS vorgestellt und Teilnehmer aus der Werkstattebene gewonnen.

„Neben den regelmäßigen Treffen im Arbeitskreis „Ideennetzwerk“ aus mitarbeitenden Ehefrauen oder leitenden Mitarbeiterinnen aus der Werkstatt kann ich so Anregungen, Kritik und auch Lob für unsere weiteren Aktivitäten entgegennehmen,“ so Marion Micheli-Kaufhold.