1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

 

Kindersitz und Sicherheitsgurt: So fahren Kinder sicher im Auto mit


Ein Kindersitz und der Sicherheitsgurt sind unverzichtbar, um Kindern eine sichere Autofahrt zu ermögliche. Doch Sitz ist nicht gleich Sitz und auch das Anschnallen muss richtig geschehen.

 

Eine sichere Fahrt – nur mit richtig angeschnallten Kindern


Nach Paragraph 21 der Straßenverkehrsordnung müssen Kinder bis zum 12.
Geburtstag oder einer Körpergröße von 150 cm ein "amtlich genehmigtes und für das Kind
geeignetes Rückhaltesystem" im Pkw, Van oder Kleinbus benutzen. Konkret heißt das, die Kinderrückhaltesysteme müssen aktuell die ECE-Regelung 44 (Version 44/03 und Version 44/04) erfüllen und orientieren sich damit am Körpergewicht des Kindes. Das schreibt der Automobilclub KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS).
Wird nur der Erwachsenengurt ohne Kindersitz verwendet, sind Kinder wegen ihrer geringeren Körpergröße stark gefährdet. So können sie bei einem Aufprall nach unten durch den Beckengurt hindurchrutschen, was zu schweren inneren Verletzungen führt. Zusätzlich lebensgefährlich ist der über den Hals verlaufende Schultergurt. Auch wird von einer einfachen Sitzerhöhung ohne Rückenlehne und Kopfstütze dringend abgeraten, da sie dem Kind bei einem Seitenaufprall keinerlei Schutz bietet.

 

 

Textquelle: © Manuel Montefalcone, Redaktion Freie Werkstatt (mit Material von KS)
Bildquellen: © rhonda_jenkins, Pixabay (Header-Bild); 1782376, Pixabay (Fließtext-Bild)

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 54935

Read more: FREIE...

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 49901

Ausgabe 3-2019 erschien am 15.03.2019als…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt - Technische Mitteilungen

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat Juli 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 27 1 2 3 4 5 6 7
week 28 8 9 10 11 12 13 14
week 29 15 16 17 18 19 20 21
week 30 22 23 24 25 26 27 28
week 31 29 30 31

weitere Meldungen

Control-Expert baut aus

Control-Expert baut aus
Wer kennt sie nicht, die ärgerlichen Kürzungen von Control-Expert bei Reparaturrechnungen der Kfz-Werkstätten? Aktuell arbeiten 600 Mitarbeiter an weltweit 14 Standorten. Rund sechs Millionen Kfz-Schäden werden geprüft und abgewickelt. Die gekürzten Summen müssen schon erheblich sein, um diesen Kostenaufwand zu betreiben.

Weiterlesen: Control-Expert...

Hamburger Startup Carpooling

Hamburger Startup Carpooling

Über eine App vermittelt Wunder innerhalb einer Stadt Mitfahrgelegenheiten mit Privatpersonen. Bezahlt wird in der Regel mit Trinkgeld. In Deutschland ist der Service verboten. Er verstoße gegen das Personenbeförderungsgesetz, lautet die Begründung der Behörden.

Weiterlesen: Hamburger Startup...

Wespe im Auto: Was passiert bei einem Unfall?

Wespe im Auto: Was passiert bei einem Unfall?

Einige Menschen haben Angst vorm Autofahren, die anderen Angst vor Insekten. Leider treffen diese "beliebten" Albträume immer wieder aufeinander und können so für großen Ärger sorgen. Damit sind nicht tote Insekten auf der Frontscheibe gemeint, sondern Wespen, die in das Innere eines Autos gelangen und so zu gefährlichen Situationen führen können.

Weiterlesen: Wespe im Auto:...

2019 ist da: Das ändert sich für Autofahrer im neuen Jahr

2019 ist da: Das ändert sich für Autofahrer im neuen Jahr

Das neue Jahr ist da und so stehen auch zahlreiche Veränderungen an – auch für Autofahrer. Die wichtigsten Neuerungen haben wir in diesem Artikel für dich zusammengefasst.

 

Weiterlesen: 2019 ist da: Das...

Die häufigsten Fragen nach Tempoverstößen

Die häufigsten Fragen nach Tempoverstößen

Rund 2,8 Millionen Autofahrer bekommen jährlich Punkte in Flensburg, weil sie mindestens 21 Stundenkilometer zu schnell unterwegs waren. Wenn‘s geblitzt hat, sind der Schreck und die Verunsicherung groß. War ich wirklich so schnell? Wurde überhaupt richtig gemessen? Bekomme ich Punkte oder gar ein Fahrverbot?

Weiterlesen: Die häufigsten...

Schützen Sie Ihre Kunden vor Verletzungen und Strafe

Schützen Sie Ihre Kunden vor Verletzungen und Strafe
Im Jahre 2015 wurden 42,3 % aller Pkw-Mängel erst nach Ablauf der HU-Frist erkannt. So eine Studie der QM e.V. nach der Auswertung von 52 Millionen Hauptuntersuchungen. Die Quote von HU-Überziehern soll danach bei 33 % liegen. 

Weiterlesen: Schützen Sie Ihre...

Hitzeschäden auf Straßen – womit Autofahrer rechnen sollten

Hitzeschäden auf Straßen – womit Autofahrer rechnen sollten

Im Sommer treten sie auf Autobahnen besonders häufig auf – sogenannte „Blow-ups“. Sie entstehen auf den aus Betonplatten gefertigten Abschnitten. Bei heißen Temperaturen hat dies mitunter Folgen. Im Extremfall wölben sich Platten, platzen auf oder springen aus ihrer Verankerung. Das kann für alle Verkehrsteilnehmer gefährlich sein.

Weiterlesen: Hitzeschäden auf...

Neuer Service für Freie Werkstätten: Paketannahme

Neuer Service für Freie Werkstätten: Paketannahme

Laut Wirtschaftswoche sind 5.300 Stellen offen und der Online-Handel boomt weiter in Deutschland. Gerade im anstehenden Weihnachtsgeschäft drohen Engpässe. Und es wird noch schlimmer: Bis 2025 würden mehr als drei Milliarden Pakete verschickt, so die Prognose des Hermes-Deutschlandchefs Frank Rausch.

Weiterlesen: Neuer Service für...

Die digitale FREIE WERKSTATT lohnt sich!

Die digitale FREIE WERKSTATT lohnt sich!
Vielen Dank an die vielen Teilnehmer des Gewinnspiels der letzten Ausgabe. Zu gewinnen gab es den neuen Werkstattwagen aus der RACINGline von KS Tools im Wert von 1.499,- €. Als einzige Voraussetzung zur Teilnahme mussten Sie den digitalen Weg der Ausgabe nutzen und eine Gewinnspiel-Sonderseite, die wir ausschließlich digital abgebildet hatten, finden.

Weiterlesen: Die digitale...

Werbung mit Herstellerlogos, ein diffiziles Rechtsthema

Werbung mit Herstellerlogos, ein diffiziles Rechtsthema

Wenn eine freie Werkstatt mit dem Logo eines Herstellers wirbt, z. B. große Inspektion für alle VW (Logo), dann muss mit einer Abmahnung gerechnet werden. Laut BGH A/ I ZR 33/10 wurde im April 2011 bereits eine Werkstatt abgemahnt, weil sie die Bildmarke des Herstellers genutzt hat, ohne dass eine Lizenz vorlag. Anders bei Verwendung der Wortmarke. Repariert eine freie Werkstatt die Fahrzeuge verschiedener Hersteller, darf sie die Wortmarke in der Werbung nutzen, beispielsweise Inspektion für Audi, BMW, Mercedes, VW etc. Vorausgesetzt, die Werbung verstößt nicht gegen die guten Sitten.


Das Urteil ausführlich nachzulesen unter: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&az=I%20ZR%2033/10&nr=57742

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de