1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

 

Warndreieck: So benutzt du es richtig


Jeder Autofahrer kennt es, das rote, ausklappbare und reflektierende Warndreieck. Bei einer Panne oder einem Unfall ist es wichtig, das Warnzeichen aufzustellen, um sich und andere Verkehrsteilnehmer zu schützen. Doch auch etwas scheinbar simples, wie das Aufstellen eines Warndreiecks, will gelernt sein. Wir sagen dir, wie das richtig geht.

 

Bei Unfall oder Panne: So benutzt du das Warndreieck richtig


Hast du eine Panne oder einen Unfall mit deinem Fahrzeug, weißt vielleicht nicht genau, wie du den nachfolgenden Verkehr richtig warnen sollst. Schließlich kommt es nicht selten zu Folgeunfällen, weil das defekte Auto oder der Unfallort nicht richtig abgesichert sind und nachfolgende Fahrzeuge nicht rechtzeitig ausweichen.
Deswegen solltest du dich am besten vorher schon mal mit der Handhabung des Warndreiecks vertraut machen, dann kommt im Ernstfall keine Hektik auf. Es ist wichtig, im Ernstfall immer ein Warndreieck aufzustellen – bei jeder Panne und jedem Unfall sollte es ein Automatismus sein, ein Warndreieck aufzustellen, um auch den nachfolgenden Verkehr auf sich aufmerksam zu machen. Wer vor Gefahrensituationen nicht angemessen warnt, kann von der Versicherung im Schadensfall sogar mit haftbar gemacht werden.
Ganz wichtig ist es, wenn du das Warndreieck aufstellt, dass du es vor dir trägst, um besser gesehen zu werden. Transportiere es möglichst nicht auf der Straße, sondern abseits der Straße, sodass du dich selber nicht in Gefahr bringst.
Wichtig ist, dass der Abstand zwischen dem Fahrzeug und dem Warndreieck ausreichend ist. Das ist in der Stadt etwa 50 Meter, auf Landstraßen etwa 100 Meter und auf Autobahnen, wo eine hohe Geschwindigkeit gefahren wird, circa 200 bis 400 Meter.
Damit du das Warndreieck hinterher bei all dem Trubel nicht wieder vergisst, baust du dir am besten eine Gedankenstütze. Lege die Hülle des Dreieck zum Beispiel auf den Fahrersitz, sodass, wenn das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich abgeschleppt wird oder du weiterfahren kannst, du dann das Warndreieck nicht am Unfallort vergisst.
Übrigens: Bei der gesetzlichen Hauptuntersuchung wird ein fehlendes Warndreieck im Prüfbericht als Mangel notiert.

 

 

Textquelle: © Manuel Montefalcone, Redaktion Freie Werkstatt (mit Material von TÜV Süd)
Bildquellen: © Rico_Loeb, Pixabay (Header-Bild); stux, Pixabay (Fließtext-Bild)

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

FREIE WERKSTATT Hits: 54631

Read more: FREIE...

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 49647

Ausgabe 3-2019 erschien am 15.03.2019als…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt - Technische Mitteilungen

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat Juni 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2
week 23 3 4 5 6 7 8 9
week 24 10 11 12 13 14 15 16
week 25 17 18 19 20 21 22 23
week 26 24 25 26 27 28 29 30

weitere Meldungen

Darum muss ich meine Bremsen pflegen und warten lassen!

Darum muss ich meine Bremsen pflegen und warten lassen!
Was ist wichtiger im Auto? Die Bremsen oder das Gas? Die Antwort ist eindeutig. Und schon deshalb muss das Bremssystem gut gepflegt und regelmäßig getestet werden. Wie das am besten geht, erklärt der TÜV SÜD...

 

Weiterlesen: Darum muss ich...

Auto-Check: Das solltest du nach einer längeren Fahrt überprüfen

Auto-Check: Das solltest du nach einer längeren Fahrt überprüfen

Dass du vor einer längeren Autofahrt dein Auto und die wichtigsten Komponenten gründlich überprüfen solltest, haben wir hier schon öfter geschrieben. Doch nach der Fahrt ist vor der Fahrt. So ist ein Auto-Check nach einem längeren Trip mit dem Auto genauso wichtig. Dabei solltest du einige Autoteile besonders unter die Lupe nehmen.

Weiterlesen: Auto-Check: Das...

Die 7 wichtigsten Tipps zur Mietwagenbuchung

Die 7 wichtigsten Tipps zur Mietwagenbuchung

Viele Deutsche leihen sich im Urlaub einen Mietwagen, um auch ohne eigenes Auto mobil bleiben zu können. Doch um im Mietwagen-Dschungel den Durchblick zu behalten, bedarf es oft eines präzisen Blicks. Dabei gibt es einige Dinge, auf die du schon bei der Buchung achten solltest. Im Folgenden haben wir 7 wichtige Tipps zur Mietwagenbuchung für dich zusammengefasst.

Weiterlesen: Die 7 wichtigsten...

Fristverlängerung für Lichteinstellung

Fristverlängerung für Lichteinstellung
Alle vor dem Jahre 2015 schon für die „HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie“ vom 20.02.2014 (Richtlinie zur Überprüfung der Scheinwerfereinstellung von Kraftfahrzeugen bei der Hauptuntersuchung (HU) nach § 29 StVZO) aktivierten Kfz-Betriebe (bestehende Prüfstützpunkte/Prüfplätze) bekommen als Schonfrist eine Verlängerung bis zum 01.01.2018. 

Weiterlesen: Fristverlängerung...

Worauf ich beim rückwärtsfahren achten muss

Worauf ich beim rückwärtsfahren achten muss
Einmal kurz in den Rückspiegel schauen und dann Gas geben, das reicht beim Rückwärtsfahren mit Sicherheit nicht aus. Das beweist nicht zuletzt der tragische Fall, bei dem ein Kleinkind kurz vor dem Wegfahren unbemerkt...



Weiterlesen: Worauf ich beim...

Kfz-Sprechstunde mit Kfz-Meister Holger Winter im MDR-Sachsen

„Kfz-Sprechstunde mit Kfz-Meister Holger Winter im MDR-Sachsen“ 

So wird seit über 20 Jahren alle 14 Tage freitags für den Inhaber einer freien Werkstatt in Dresden und aktiven Mitstreiter in der Kfz-Innung Dresden für eine Stunde die Leitung freigeschaltet. Eine Super-PR für die gesamte Branche. Es ist ein toller Erfolg, so lange den Autofahrern für ihre Fragen zur Verfügung zu stehen und diese kompetent und offen zu beantworten. Die hohe Fachkompetenz, die Neutralität gegenüber den Meisterkollegen aus der Vertragsebene im Verhältnis zur freien Werkstatt macht diese Sendestunde zu einer echten Leistung. Das trägt dazu bei, das Vertrauen der Autofahrer in die Arbeit der vielen tausend Kfz-Werkstätten und ehrlich bemühten Handwerkbetriebe zu erhalten. Glückwunsch lieber Holger. (mehr Infos unter: www.mdr-sachsen.de)

Wir freuen uns, Kfz-Meister Holger Winter im Januar auf unserem XV. WERKSTATTFORUM dabei zu haben. 

Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt?

Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt?
Ein Drittel (33 %) der deutschen Audi-, BMW- und Mercedes-Besitzer präferieren den Service freier Werkstätten, so das Ergebnis einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung BearingPoint, für die 1.049 Autobesitzer im Premium-Segment in Deutschland, Großbritannien und Spanien befragt wurden. Bei jungen Autofahrern zwischen 26 und 35 Jahren sowie Kunden mit einem Monatseinkommen von unter 3.000 Euro steigt dieser Wert auf 42 bzw. 44 Prozent.

Weiterlesen: Freie Werkstatt...

Mit welchen Schuhen darf ich kein Auto fahren?

Mit welchen Schuhen darf ich kein Auto fahren?
Annika K. aus Wiesbaden:
Ich habe gehört, dass es verboten ist, mit Flip-Flops Auto zu fahren und dass die Kfz-Versicherung bei einem Unfall nicht für den Schaden aufkommt. Stimmt das...

 

Weiterlesen: Mit welchen...

Tuning am Auto: Das solltest du wissen

Tuning am Auto: Das solltest du wissen

Autospieglein, Autospieglein an der Wand, wer hat das coolste Auto im ganzen Land? – Für viele Autobesitzer ist es wichtig, einen schicken Wagen mit allerlei Extras zu besitzen. Andere wiederum, verbringen ihre Freizeit gerne damit, nach immer neuen Möglichkeiten des Tunings ihres Fahrzeugs zu schauen. In diesem Artikel erfährst du, was du beim Autotuning grundsätzlich beachten solltest.

Weiterlesen: Tuning am Auto:...

Sicherer Auto fahren: Diese Fahrassistenzsysteme gibt es

Sicherer Auto fahren: Diese Fahrassistenzsysteme gibt es

Die gute Nachricht: Unsere Autos werden immer sicherer, dank zahlreicher Fahrassistenzsysteme. Die schlechte Nachricht: Es gibt mittlerweile so viele Fahrassistenzsysteme, dass man schnell mal den Überblick verlieren kann und das neueste Sicherheitsfeature gar nicht mehr mitbekommt. Deswegen findest du in diesem Artikel eine Übersicht der wichtigsten Fahrassistenzsysteme.

Weiterlesen: Sicherer Auto...

Weitere Aktuelle Meldungen

AVAS für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

AVAS für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

Das „Acoustic Vehicle Alerting System“, kurz AVAS, muss ab Juli 2021 bei allen neu zugelassenen Hybrid- und Elektrofahrzeugen verbaut sein. Das Warngeräusch soll die Unfallgefahr vermindern, die von lautlosen Elektrofahrzeuge für Menschen besteht. Gefährdet sind nicht nur blinde und sehbehinderte Menschen – auch für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung, Kinder, Fahrradfahrer, ältere und unaufmerksame Verkehrsteilnehmende besteht ein Sicherheitsrisiko.

Auf dem Tag der Verkehrssicherheit am 15. Juni 2019 forderten auf Initiative des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) sieben Verbände und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat den sofortigen Einbau eines künstlichen Warngeräusches in alle Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Das Bündnis appelliert an alle Käufer und Besitzer von Hybrid- und Elektrofahrzeugen, diese bereits jetzt mit einem AVAS auszustatten.

„Für Elektrofahrzeuge brauchen wir ein verpflichtendes und an die Verkehrssituation angepasstes Signal, das von ALLEN wahrgenommen werden kann. Nur mit diesem können sich schutzbedürftige Verkehrsteilnehmer, egal ob alt oder jung, im Verkehrsraum orientieren.“
Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland e.V.

Weitere Informationen unter https://www.dbsv.org/emobi.html

Bild: KBA

So werden Anhänger richtig gesichert

So werden Anhänger richtig gesichert

Urlauber, die jetzt mit Camping- oder Bootsanhänger im benachbarten Ausland unterwegs sind, sollten die Vorschriften für die Anhängersicherung der jeweiligen Länder kennen. Diese weichen zum Teil erheblich voneinander ab.

Tankstelle 2040

ARAL-Studie: Mobilitätstrends 2040

  • auch in 20 Jahren noch breiter Antriebs- und Kraftstoffmix
  • Chancen für neue Geschäftsmodelle rund um künftige Mobilitätsangebote

Durch Elektrifizierung, Automatisierung und neue Kundenbedürfnisse verändern sich die Anforderungen im Tankstellengeschäft deutlich. Außerdem bieten sich Chancen für neue Geschäftsmodelle. Dazu zählen zukünftig beispielsweise ultraschnelle Ladesäulen für Pkw und Lkw, die Wartung von autonomen Flotten, ein Landeplatz für Lufttaxis sowie Akkuwechselstationen für E-Bikes und E-Scooter. Zudem werden durch einen breiten Antriebsmix bei den Fahrzeugen bis zum Jahr 2040 weiterhin konventionelle sowie zunehmend alternative Kraftstoffe nachgefragt. Das sind die wesentlichen Ergebnisse der neuen Aral Studie „Tankstelle der Zukunft“, die in Berlin von Prof. Dr. Barbara Lenz, Leiterin des Instituts für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Patrick Wendeler, Vorstandsvorsitzender der Aral AG, präsentiert wurden.

Berufsbedingte Fahrten von Taxiunternehmen, Handwerkern oder Pflegediensten nehmen in Deutschland um jeweils rund 50 % zu (2040: rund 105 Mrd. Kilometer). Nutzfahrzeuge legen bis 2040 sogar die doppelte Kilometerzahl zurück (rund 200 Mrd. Kilometer).

Laut Studie fahren Pkw im Jahr 2040 zunehmend teilelektrisch mit Hybridantrieb. Benzin- und Diesel-Hybride haben mit 58 % den größten Anteil am gesamten Pkw-Bestand. Aber auch Plug-In-Hybride sind mit 16 % vertreten. Effiziente benzin- und dieselbetriebene Fahrzeuge machen in der gesamten Fahrzeugflotte knapp ein Viertel aus. Rechnet man die Diesel- und Benzin-Hybrid-Autos hinzu, so tanken insgesamt zwei Drittel der Pkw-Flotte immer noch regelmäßig konventionelle Kraftstoffe – zunehmend kombiniert mit weiterentwickelten Biokomponenten und synthetischen Kraftstoffen. Zudem wird es auch mehr Ladesäulen geben. Ohne regulatorische Maßnahmen fahren laut DLR-Prognose rund drei Prozent der Pkw sowie 13 % der Nutzfahrzeuge 2040 ausschließlich batterieelektrisch. Alternativ bieten die Stationen verflüssigtes und komprimiertes Erdgas (LNG, CNG), Wasserstoff und möglicherweise Autogas (LPG) an. „Ein breiter Kraftstoffmix entspricht nicht nur zukünftigen Marktanforderungen, sondern ist auch gleichzeitig der Schlüssel zur Erreichung der Klimaziele im Verkehrssektor“, so Patrick Wendeler.

2040 pendeln immer mehr Menschen aus umliegenden Gebieten in die Großstädte. An den Eingangstoren“ im städtisch geprägten Kreis bietet die Tankstelle die Möglichkeit zum Umstieg vom privaten auf kollektive Verkehrsmittel: Mit autonomen Pooling-Fahrzeugen, einem komfortablen Premium-ÖPNV auf einer Extra-Spur oder dem Lufttaxi überbrücken Pendler die „letzte Meile“ ohne Stop-and-Go im Stau. Betreiber autonomer Flotten finden an der Station umfassenden Service: von der Wäsche über ultraschnelles Laden bis hin zu kleineren Wartungsarbeiten. Private Autofahrer können dort ihr Fahrzeug waschen, sich im Shop mit Frische- und Convenience-Produkten versorgen, Wartezeiten im Bistro überbrücken oder die Packstation nutzen.

Fazit: Der wachsende Verkehr, innovative Mobilitätstrends und daraus entstehende zusätzliche Kundenbedürfnisse eröffnen dem Tankstellengeschäft neue Chancen.

Bild: ARAL

Parkplatzsuche: So könnten Sensoren clever weiterhelfen

Parkplatzsuche: So könnten Sensoren clever weiterhelfen

Die endlose Suche nach einem freien Parkplatz sorgt bei vielen Autofahrern regelmäßig für puren Stress. Sensoren könnten da weiterhelfen und einiges erleichtern. Die cleveren Gadgets können am Boden angebracht werden, den Parkraum überwachen und so auf freie Parkplätze hinweisen.

Porsche 919 Hybrid fährt neuen Rekord auf der Nordschleife

Porsche 919 Hybrid fährt neuen Rekord auf der Nordschleife

Mit einer neuen Bestzeit von 5.19,55 Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife lenkte Rennfahrer Timo Bernhard am 29. Juni 2018 den Porsche 919 Hybrid Evo über den Rundkurs. Schaeffler ist als Partner dieses Projekts stolz über das Ergebnis. „Nicht zuletzt dieser Meilenstein zeigt, wie leistungsfähig und gleichzeitig effizient hybridangetriebene Rennautos sind. Wir sind überzeugt davon, dass gerade die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor auch in der Serie in naher Zukunft Effizienz und Fahrspaß verbinden wird“, so Prof. Peter Gutzmer, Technologievorstand bei Schaeffler.

Das neue Rekordfahrzeug, der Porsche 919 Hybrid Evo, ist eine modifizierte Weiterentwicklung des 919 Hybrid, mit dem Schaeffler und Porsche gemeinsam in den Jahren 2015, 2016 und 2017 sowohl das 24-Stunden-Rennen von Le Mans als auch jeweils den Fahrer- und den Herstellertitel in der FIA-Langstreckenweltmeisterschaft (WEC) gewonnen hatten. Der Prototyp bezieht die Leistung aus einem Hybridantrieb, bestehend aus einem Benzinmotor in Kombination mit zwei verschiedenen Energierückgewinnungssystemen.

 

 

Bildquelle: Porsche

Grippemedikamente beeinträchtigen häufig die Fahrtüchtigkeit

Grippemedikamente beeinträchtigen häufig die Fahrtüchtigkeit

Wenn das Wetter verrückt spielt und die Temperaturen stark schwanken, stehen einem grippalen Infekt alle Türen offen. Viele Menschen haben durch das wechselhafte Wetter ein geschwächtes Immunsystem – da kommt ein Virus gerade recht. Trotzdem müssen und wollen die meisten mobil bleiben. Doch, was viele nicht wissen: Grippemedikamente können die Fahrtüchtigkeit beeinflussen.

Wer haftet bei einem Unfall durch beidseitiges Rückwärtsfahren

Wer haftet bei einem Unfall durch beidseitiges Rückwärtsfahren?
Der Auffahrende ist meist schuld an einem Autounfall – aber nicht immer. Wenn zwei Autos beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz zusammenstoßen, haften beide zur Hälfte – aber nur, wenn beide bei der Kollision tatsächlich...

 

FSD stellt die Prüfung nach StVG sicher

FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH - Zentrale Stelle nach StVG (Straßenverkehrsgesetz)

Fit dafür, dass auch in Zukunft die HU mit innovativer Prüftechnik durchgeführt werden kann

Im Rahmen einer von Kfz-Meister Holger Winter organisierten Rundreise besuchten wir die FSD in Radeberg. Dipl. Ing. Jürgen Bönninger und Kfz-Meister Jens Grohmann nahmen sich viel Zeit, um die wichtige Arbeit der FSD mit über 150 Mitarbeitern an 2 Standorten vorzustellen.

„Wir müssen unsere Prüforganisationen und Prüfingenieure und Sachverständigen auf die modernsten Pkw mit allen elektronischen Elementen aktuell halten. Mit dem SPAdapter21 wurde dazu ein modernes, praxisnahes Prüfwerkzeug ermittelt, welches für die Untersuchungen nach § 29 StVZO entwickelt wurde.“ Ein Kernsatz in der FSD, der mich überzeugte. „Ohne Schnittstelle ist keine ordentliche Prüfung nach der StVG möglich.“ Das ist Fakt. (Wir berichten in den nächsten Ausgaben von FREIE WERKSTATT ausführlich.)

Wie verhalte ich mich als Autofahrer bei Bahnübergängen?

Wie verhalte ich mich als Autofahrer bei Bahnübergängen?
Die gute Nachricht: Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen geht kontinuierlich zurück. Und doch: Sie passieren noch stets. Hier die besten Tipps, wie man sie vermeiden kann. Rund 50.000 Mal kreuzen sich in Deutschland die Fahrspuren der Autos und Züge. Fast die Hälfte...

 

Im Risiko allein gelassen … als Unternehmer gegängelt

Im Risiko allein gelassen … als Unternehmer gegängelt

So unser Fazit bei der Analyse der unterschiedlichen Aktivitäten im Kfz-Reparaturmarkt 2018. Alle Welt stürzt sich auf digitale Prozesse, wie Auftrags- und Terminvermittlung, auf Onlline-Adress- und Teileverkaufsbörsen. Sie schießen nur so aus dem Boden und sind meistens von Agenturen und Start-Up mit Kapital von branchenfremden Investoren ausgestattet, ohne jede Verantwortung für Sie, die ca. 18.000 freien und inhabergeführten Kfz-Werkstätten.

Nehmen Sie das Hotelgewerbe: Es werden monatliche Gebühren und Provisionen für die Vermittlung von Aufträgen und Übernachtungen fällig. Zu Anfang lag die Provision bei einem einstelligen Prozentsatz und heute werden bis zu 25 % der Auftragssumme eingefordert.

Auch in unserem Reparaturmarkt ein Trend
Vereinzelt kommen solche Angebote neben den Start-Ups etc. auch von traditionellen Handelsfirmen und Kooperationen. Sie werden angehalten mitzumachen, denn: "Ohne uns haben Sie als Einzelkämpfer in Zukunft keine Kunden mehr, keine Auslastung in der Werkstatt."

Totaler Bullshit. Reine Geldmacherei.
Fragen Sie sich, warum man Ihnen diese Angebote macht. Fragen Sie sich aber auch einmal, warum Ihre Kunden immer wieder kommen und wie Neukunden zu Ihnen gelangen. Die Antworten sind ganz einfach: Weil man Ihre Nähe schätzt, Ihren Service und Vertrauen zu Ihnen hat. Mitbewerber gab es immer schon. Mitbewerber haben -zig Millionen Werbeetat, verlängerte Garantie etc. gegen Sie eingesetzt …ohne Erfolg.

Sie haben es selbst in der Hand, mit Ihrer Smartphone-Generation über alle Social-Media-Kanäle, Stamm- und Neukunden jede Altersgruppe zu kommunizieren. (Schauen Sie unter www.online-kunden-turbo.de. Dort finden Sie ein attraktives Angebot, wie Sie Ihr Kunde in den sozialen Netzwerken findet.) Nutzen Sie die Angebote des Marktes, von Dienstleistern und von Vorlieferanten aus dem Handel, die Sie seit Jahren kennen und die Sie nicht zwingen zu deren Konditionen und Wohlwollen abhängig zu sein. Führen Sie Ihren Betrieb selbst, halten Sie sich und Ihre Mannschaft fit. Bestimmen Sie, was ein Service und eine Reparatur bei Ihnen kostet. Lassen Sie sich nicht zum abhängigen Erfüllungsgehilfen machen.

Autobutler oder Caroobi, um nur zwei zu nennen, sind nicht Ihre Freunde. Sie tragen kein Risiko, Sie sichern nicht Ihre Zukunft. Sie werden, mit Millionen aus Investorengeldern oder der Autoindustrie unterstützt und sind nur an Ihren Kundenadressen interessiert. Sobald sie hier Fuß gefasst haben, sobald Sie sich zu den vorgegebenen Konditionen und Festpreisen vertraglich binden, sind Sie verpflichtet mit allem Service drumherum zu arbeiten. Vielleicht wird Ihnen sogar, wie dies aktuell die Kfz-Versicherungen anbieten, das eingebaute Ersatz- und Verschleißteil angeliefert. Arbeiten Sie nicht nur für eine kleine unzureichende Provision aus den vom Kunden mitgebrachten Teilen.

(Dies ist ein Thema unserer Arbeit und wird auf unserem WERKSTATTFORUM am 19.-21. Januar 2019 ein Brennpunkt sein.)

Was tun bei plötzlichem Bremsversagen?

Was tun bei plötzlichem Bremsversagen?

Es ist der Albtraum eines jeden Autofahrers: Plötzlich versagen die Bremsen und das Auto fährt unaufhaltsam weiter. Ein Bremsversagen kann mehrere Gründe haben und hat oft einen lebensgefährlichen Ausgang. Mit den richtigen Verhaltenstipps lässt sich Schlimmeres jedoch verhindern.

 

Reisen mit dem Auto durch die USA: Das sind die 7 wichtigsten Verkehrsregeln

Reisen mit dem Auto durch die USA: Das sind die 7 wichtigsten Verkehrsregeln

Planen Sie eine Reise mit dem Auto in die USA? – In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die 7 wichtigsten Verkehrsregeln in Amerika, die anders sind und die Sie kennen sollten.

"Einfach" oder "qualifiziert" über rot gefahren? – Das solltest du wissen

"Einfach" oder "qualifiziert" über rot gefahren? – Das solltest du wissen

Aus dem Auto heraus ist es nicht immer leicht, Entfernungen und die eigene Geschwindigkeit richtig einzuschätzen. Deswegen ist nahezu jeder Autofahrer schon einmal über eine rote Ampel gefahren. Doch so ein Rotlichtverstoß muss nicht immer gleich ein Fahrverbot bedeuten – es ist in jedem Fall zwischen einem "einfachen" und "qualifizierten" Rotlichtverstoß zu unterscheiden.

Kunde von Auto Ritter ergattert Neuwagen

Kunde von Auto Ritter ergattert Neuwagen

Mit dieser Schlagzeile zog Auto Ritter aus Hohnstorf die Aufmerksamkeit auf die Fahrzeugübergabe und lud gleichzeitig seine Kunden und die örtliche Presse zu diesem Event ein. Die Schlüsselübergabe für den VW up!, den der Kunde Alfred Schmid gewonnen hat, fand am 16. Februar 2019 in der Werkstatt von Jochen Ritter statt. Der Grill wurde angeworfen, der Sekt stand bereit und dann wurde von der freiwilligen Feuerwehr das Fahrzeug zum Kunden gerollt. „Wir haben schon so viel Spaß bei Auto Ritter gehabt, sind seit 1995 Kunde und dann kam der Anruf von Jochen Ritter. Das hat uns echt überrascht, wir haben noch nie etwas gewonnen“, so die Ehefrau, die zukünftig mit dem kleinen Weißen durch Hohnstorf fahren wird. Dem widersprach der Ehemann: „Doch, ich habe was Großes gewonnen, meine Ehefrau.“

Bei frühlingshaftem Wetter, mit Musik und netten Menschen wurde an dem Samstag in der WERKSTATT DES VERTRAUENS Auto Ritter gefeiert und Erinnerungen wurden ausgetauscht. „Beide Daumen hoch für den hervorragenden Service und das freundschaftliche Verhältnis, das im Laufe der Jahre stetig gewachsen ist. Jeder Service, der in Auftrag gegeben wurde, war super. Wir hatten volles Vertrauen in Auto Ritter“, erzählt der Vielfahrer Alfred Schmidt.

BU: Nach dem Service für den Opel Adam reichte Alfred Schmidt seine WDV-Stimmkarte bei Auto Ritter ein, die aus dem Pool von 118.000 Einsendungen gezogen wurde. Der überraschte Gewinner schenkte seiner Ehefrau den VW Up!, die überglücklich war.

Weitere Fotos finden Sie in unserem Facebook-Beitrag

Mitarbeitersuche leicht gemacht

Mitarbeitersuche leicht gemacht

Fachkräftemangel – ein oft genutztes Wort. Auch in vielen Kfz-Werkstätten stellt das Finden von qualifizierten Mitarbeiter/innen oder motivierten Auszubildenden ein großes Problem dar. Wie man die Suche auf digitalem Weg unterstützen kann, stellt Marius Kaufhold in der kommenden Ausgabe 4 von FREIE WERKSTATT anschaulich dar, sodass Sie hier selbst aktiv werden können. Freuen Sie sich auf das Heft, das am 18.04. erscheint! Eine Hilfe kann auch die Suchanzeige in Fachmedien, wie FREIE WERKSTATT, sein. Gerne platzieren wir Ihre Kleinanzeige in einer unserer Printausgaben. Parallel können Sie Ihre Kleinanzeige auch in unserem Newsletter schalten und so potentielle Interessenten erreichen. Die gilt z. B. auch, wenn Sie Ihren Betrieb verkaufen oder an einen Nachfolger verpachten möchten. Das Buchungsformular mit den angebotenen Größen der Kleinanzeige und den Preisen finden Sie hier. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Suche!

Das Buchngsformular können Sie durch Klick auf die Grafik runterladen.