1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

 

X

 

Kfz-Versicherung: Das sollten Fahranfänger und junge Fahrer beachten


Für viele ist der Ausbildungsbeginn der Startschuss in die finanzielle Unabhängigkeit und mit ihr ist auch das erste eigene Auto verbunden. Egal ob geleast oder gekauft, für die Zulassung ist eine Autoversicherung nötig. Und es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit denen Fahranfänger die Wartezeit auf eine höhere Schadensfreiheitsklasse verkürzen können.

 

Kfz-Versicherung: Diese Tipps & Tricks sollten Jungfahrer kennen


„Aufgrund der fehlenden Fahrpraxis werden Fahranfänger normalerweise in die kostenintensive Schadenfreiheitsklasse SF-0 eingestuft. Es gibt aber verschiedene Möglichkeiten, mit denen Fahranfänger die Wartezeit auf eine höhere Schadensfreiheitsklasse verkürzen können“, erklärt der DA Direkt Versicherungsexperte Christian Scholz. Schon bei der Wahl des ersten eigenen Autos sollten Fahranfänger demnach auch an die Versicherung denken. Denn die Höhe der Kosten für eine Kfz-Versicherung hängt auch von dem Autotyp ab. Ein älteres Modell oder ein Gebrauchtwagen sind für Fahranfänger in der Versicherung günstiger als beispielsweise ein neuer SUV.
Weiterhin gibt es die Möglichkeit, das erste eigene Auto als Zweitwagen über die Kfz-Versicherung von Familienmitgliedern zu versichern. Dafür kommen neben den Eltern beispielsweise auch die Großeltern in Frage. Der Fahranfänger wird in diesen Fällen als Nutzer des Fahrzeugs in der Police vermerkt.
Für die Kfz-Versicherung gilt: Wer das eigene Auto als Zweitwagen anmeldet, wird in der Regel in die Schadenfreiheitsklasse SF-1/2 eingeordnet. Oft können sogar noch höhere Schadenfreiheitsklassen in Aussicht gestellt werden. Generell ist die Zweitwagenregelung für Fahranfänger also empfehlenswert. Junge Fahrer können mit einer Zweitwagenversicherung schadenfreie Jahre sammeln und nach einiger Zeit den Vertrag zu günstigen Konditionen übernehmen.
Außerdem: „Junge Fahrer können auch durch die Teilnahme am 'Begleiteten Fahren ab 17' bereits früh Fahrpraxis sammeln. Beim Abschluss einer eigenen Autoversicherung kann ihnen das dann zugutekommen“, berichtet Christian Scholz. Viele Verischerungen berücksichtigen die frühen Erfahrungen im Straßenverkehr – Fahranfänger, die am „Begleiteten Fahren ab 17“ teilgenommen haben, zahlen so häufig niedrigere Versicherungsbeiträge.

 

 

Textquelle: © Manuel Montefalcone, Redaktion Freie Werkstatt (mit Material von DA Direkt)
Bildquellen: © Greyerbaby, Pixabay (Header-Bild); Pexels, Pixabay (Fließtext-Bild)

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 55495

Ausgabe 3-2019 erschien am 15.03.2019als…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt - Technische Mitteilungen

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat Februar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2
week 6 3 4 5 6 7 8 9
week 7 10 11 12 13 14 15 16
week 8 17 18 19 20 21 22 23
week 9 24 25 26 27 28 29

weitere Meldungen

Gibt es bald Autoteile aus Kaffeebohnen?

Gibt es bald Autoteile aus Kaffeebohnen?

Im Zuge einer Kooperation mit McDonald's in den USA wird Ford einigen Fahrzeugmodellen bald einen Koffeinschub verleihen. Bestandteile von Kaffeebohnen sollen in Bauteilen wie etwa Scheinwerfergehäusen verwendet werden.

 

Weiterlesen: Gibt es bald...

Welche Folgen hat ein zu niedriger Reifendruck?

Welche Folgen hat ein zu niedriger Reifendruck?

Deutschlands Autofahrer bringen sich unnötig in Lebensgefahr, weil sie dem Reifendruck zu wenig Beachtung schenken. Weit über die Hälfte der Fahrzeuge ist nach Experteneinschätzung mit zu geringem Reifendruck unterwegs, Frauen und Jüngere vor allem kontrollieren selten. Warum zu niedriger Reifendruck oft verheerende Folgen hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Weiterlesen: Welche Folgen hat...

Wer ist eigentlich Halter und Verantwortlicher beim Firmenwagen?

Wer ist eigentlich Halter und Verantwortlicher beim Firmenwagen?

Viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen haben Fahrzeuge in ihrem Bestand, die von den Mitarbeitern zur Erledigung ihrer Aufgaben benutzt werden. Da stellt sich früher oder später die Frage: Wer ist eigentlich rein rechtlich für den Firmenfuhrpark verantwortlich?

Weiterlesen: Wer ist...

Im Winter unerlässlich: Wie checke ich meine Autobatterie?

Im Winter unerlässlich: Wie checke ich meine Autobatterie?

Pannenursache Nummer eins: defekte Autobatterien. Laut Statistik des ADAC machten sie 2018 mehr als 40 Prozent aller Einsätze aus. Gerade im Winter und vor längeren Fahrten, beispielsweise in den Ski-Urlaub, sollten Autofahrer einen Check ihrer Batterie durchführen lassen. So könnten sie sich viel Stress und Geld ersparen.

Weiterlesen: Im Winter...

Parkplätze und Parkhäuser: Gilt hier rechts vor links?

Parkplätze und Parkhäuser: Gilt hier rechts vor links?

Viele Autofahrer glauben, dass auf einem Parkplatz die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“ gilt. Doch Gerichte sind da anderer Meinung, selbst wenn ein Schild auf die geltende Straßenverkehrsordnung hinweist.

Weiterlesen: Parkplätze und...

Der erste Trip mit dem Wohnmobil: Woran muss ich denken?

Der erste Trip mit dem Wohnmobil: Woran muss ich denken?

Campingurlaub liegt voll im Trend. So richtig unabhängig ist man aber erst mit einem Wohnmobil. Doch der erste Trip mit dem praktischen Gefährt will besonders gut geplant sein.

 

Weiterlesen: Der erste Trip...

Unfall-Risikogruppe: Wie gefährdet sind junge Autofahrer?

Unfall-Risikogruppe: Wie gefährdet sind junge Autofahrer?

Ihr Bevölkerungsanteil liegt bei nur bei 8 Prozent, aber sie machen 16 Prozent der im deutschen Straßenverkehr Verunglückten aus: Junge Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren. Sie gelten als Hochrisikogruppe und tatsächlich belegen Statistiken, dass die jungen Führerscheinneulinge aufgrund mangelnder Fahrroutine und anderer altersbedingter Verhaltensweisen häufiger in Unfälle verwickelt sind als ältere Verkehrsteilnehmer.

Weiterlesen: Unfall-Risikogruppe:...

Telematik: Wie kann ich mit meiner Fahrweise bares Geld sparen?

Telematik: Wie kann ich mit meiner Fahrweise bares Geld sparen?

Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung können den Verkehr sicherer und die Beitragsberechnung gerechter machen. Die neuen Tarife berücksichtigen neben statistisch erhobenen Merkmalen auch die individuelle Fahrweise. Diese wird anhand von Daten aus dem Auto bewertet. Wer vorausschauend und sicher fährt, erhält einen Beitragsnachlass.

Weiterlesen: Telematik: Wie...

Warum sind saubere Scheiben und Wischerblätter im Winter so wichtig?

Warum sind saubere Scheiben und Wischerblätter im Winter so wichtig?

Viele Autofahrer denken, dass sie mit dem Reifenwechsel bereits die wichtigste Vorbereitung für ihre Verkehrssicherheit im Winter getroffen haben. Doch nicht weniger wichtiger ist eine intakte Scheibenwaschanlage. Oft wird vergessen, welche wichtigen Vorbereitungen hier getroffen werden müssen.

Weiterlesen: Warum sind...

Fahrzeug-Leasing: Was muss ich wissen?

Fahrzeug-Leasing: Was muss ich wissen?

„Leasen“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „mieten“ – das beschreibt ziemlich genau, worum es bei der Möglichkeiten der Fahrzeugbeschaffung geht. Doch Leasing ist nicht gleich Leasing; es gibt diverse Leasing-Formen und einige Vor- und Nachteile, die beachtet werden sollten.

 

Weiterlesen: Fahrzeug-Leasing:...