1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

 

X

 

Was sollte ich beim Überqueren einer Kreuzung (nicht) tun?


Wenn sich der Verkehr hinter einer Kreuzung staut, aber weiterhin Fahrzeuge nachkommen, ist die Kreuzung schnell verstopft und aus den anderen Richtungen kann auch kein Auto mehr fahren. Eine nervige Situation, die viele Autofahrer täglich erleben und die vermeidbar ist, wenn simple Verkehrsregeln und Tipps beachtet werden.

 

Vorausschauend Fahren und Kreuzungen nicht blockieren


Jeder Autofahrer kennt diese Situation: Die Ampel zeigt grün, doch ein Großteil der Kreuzung ist aufgrund hohen Verkehrsaufkommens nicht frei. Dennoch schieben sich mehr und mehr Fahrzeuge auf die Kreuzung. Die Ampel springt um, der Verkehr ist noch längst nicht abgeflossen und die komplette Kreuzung blockiert – nervig und unnötig: „Das Hineinquetschen in Kreuzungen nützt niemandem, sondern kostet alle Beteiligten nur noch mehr Zeit“, betont Thorsten Rechtien, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. Wesentlich effektiver: vorausschauendes Fahren. Autofahrer sollten sich vor dem Befahren sicher sein, dass sie eine Kreuzung vollständig überqueren können. Andernfalls gilt es an der Haltelinie stehenzubleiben, wie in der Straßenverkehrsordnung geregelt.
Da der Gegenverkehr Vorfahrt hat, haben es Linksabbieger besonders schwer, eine Kreuzung rechtzeitig zu verlassen. Gegenseitige Rücksichtnahme ist in solchen Situationen oberstes Gebot. So könnte der Querverkehr einen kurzen Augenblick auf die Vorfahrt verzichten und die Linksabbieger vorlassen. „Leider ist Missgunst im Verkehr ein Problem. Um jeden Preis auf seinem Recht zu beharren hilft niemandem“, verdeutlicht der Experte.
Vor allem an viel befahrenen Kreuzungen kommt es bei aller Rücksichtnahme aber immer wieder dazu, dass Autofahrer diese nicht rechtzeitig verlassen können. In solchen Fällen gilt für Betroffene: Ruhe bewahren und – falls möglich – zwischen zwei Fahrspuren warten. So kann der Querverkehr auf beiden Spuren am eigenen Fahrzeug vorbeifahren. Grundsätzlich ist die jeweilige Situation ausschlaggebend. Verkehrsinseln sind beispielsweise gut geeignet, um vor ihnen zu warten und den Verkehr passieren zu lassen. Fußgänger- und Radüberwege sowie querender Nahverkehr machen die Situation noch komplexer. Mit Ruhe, vorausschauendem Verhalten und einer gewissen Portion Rücksicht lassen sich verstopfte Kreuzungen aber in vielen Fällen vermeiden.

 

 

Textquelle: © Manuel Montefalcone, Redaktion Freie Werkstatt (mit Material von TÜV Rheinland)
Bildquellen: © betexion, Pixabay (Header-Bild); WikimediaImages, Pixabay (Fließtext-Bild)

Aktuelle Ausgaben (NEWS)

FREIE WERKSTATT…

Technik-Tipp…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 06-12-2012

Technik-Tipp Hits: 52322

Ausgabe 3-2019 erschien am 15.03.2019als…

Read more: Technik-Tipp&he...

Verkehrsblatt…

Author: FREIE WERKSTATT Category: Aktuelle Ausgaben Date:: 03-02-2013

Verkehrsblatt - Technische Mitteilungen

Read more: Verkehrsblatt&h...

Termine

Letzter Monat Dezember 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1
week 49 2 3 4 5 6 7 8
week 50 9 10 11 12 13 14 15
week 51 16 17 18 19 20 21 22
week 52 23 24 25 26 27 28 29
week 1 30 31

weitere Meldungen

Was sollte ich beim Überwintern von Saisonfahrzeugen beachten?

Was sollte ich beim Überwintern von Saisonfahrzeugen beachten?

Manche Fahrzeuge machen einfach nur im Sommer Spaß: Cabrios, Wohnmobile oder Motorräder beispielsweise. Für solche Kraftfahrzeuge gibt es das Saisonkennzeichen, das den Fahrzeughalter auch finanziell entlastet. Wenn es für diese Fahrzeuge außerhalb der Saison zum Überwintern in den Winterschlaf geht, müssen einige Dinge beachtet werden, wie du in diesem Beitrag erfahren wirst.

Weiterlesen: Was sollte ich...

Warum Kopfhörer im Straßenverkehr lebensgefährlich sein können

Warum Kopfhörer im Straßenverkehr lebensgefährlich sein können

Fast ein Viertel aller Verkehrsteilnehmer hört Musik mit Kopfhörern – als Fußgänger, als Radfahrer, als Fahrer im Auto. Das ist Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag von TÜV Rheinland von August 2019. Doch ratsam sind Kopfhörer im Straßenverkehr nicht.

Weiterlesen: Warum Kopfhörer...

Wallboxen im Test – das sollten Autofahrer wissen

Wallboxen im Test – das sollten Autofahrer wissen

Wer sich ein Elektroauto zulegt, braucht eine Ladestation für zuhause – eine sogenannte Wallbox. Nachdem der ADAC bereits 2018 zwölf Geräte getestet hat, wurden nun sechs weitere Wallboxen einem Systemvergleich unterzogen. Berücksichtigt wurden dabei auch Modelle, die beim ersten Test noch nicht verfügbar waren.

 

Weiterlesen: Wallboxen im Test...

Können rezeptfreie Erkältungsmedikamente Autofahrer beeinträchtigen?

Können rezeptfreie Erkältungsmedikamente Autofahrer beeinträchtigen?

Rezeptfreie Schmerz- und Grippemedikamente können die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. Das mögen einige Autofahrer bereits vermutet haben – nun warnt auch der Verband der TÜV e.V. vor den Haupt- und Nebenwirkungen von Medikamenten, die vor allem in der Herbstzeit und bei Erkältungen gerne eingenommen werden.

Weiterlesen: Können...

Im Winter unerlässlich: Wie checke ich meine Autobatterie?

Im Winter unerlässlich: Wie checke ich meine Autobatterie?

Pannenursache Nummer eins: defekte Autobatterien. Laut Statistik des ADAC machten sie 2018 mehr als 40 Prozent aller Einsätze aus. Gerade im Winter und vor längeren Fahrten, beispielsweise in den Ski-Urlaub, sollten Autofahrer einen Check ihrer Batterie durchführen lassen. So könnten sie sich viel Stress und Geld ersparen.

Weiterlesen: Im Winter...

Welches Zubehör brauche ich für einen sicheren Autowinter?

Welches Zubehör brauche ich für einen sicheren Autowinter?

Autofahren ist im Winter selten ein Vergnügen. Bei Kälte und Dunkelheit heißt es morgens erst einmal, Scheiben freikratzen. Mit klammen Fingern dann den Motor starten, doch die Batterie macht Mucken. Versagt dann auch noch die Scheibenwaschanlage, weil das Wischwasser eingefroren ist, liegen die Nerven blank. Doch mit einem Wintercheck in Eigeninitiative und dem richtigen Zubehör lässt sich Stress und Ärger vermeiden.

Weiterlesen: Welches Zubehör...

Welche Auswirkung hat das Fahrzeugalter auf die Hauptuntersuchung?

Welche Auswirkung hat das Fahrzeugalter auf die Hauptuntersuchung?

Der Fuhrpark hierzulande wird immer älter. Aktuell liegt der Durchschnitt bei neuneinhalb Jahren – 2010 lag er noch bei acht Jahren. Ein Blick auf die Mängelstatistiken zeigt dagegen: Die Mängelquoten bleiben relativ stabil – trotz aktuell deutlich detaillierterer Prüfung, Endrohrmessung oder der neuen Mängelkategorie „gefährlicher Mangel“.

Weiterlesen: Welche Auswirkung...

Was macht eigentlich einen guten Winterscheibenreiniger aus?

Was macht eigentlich einen guten Winterscheibenreiniger aus?

Schneematsch, Streusalz und aufgewirbelter Straßendreck verschmutzten im Winter die Autoscheibe. Spritzdüsen und Scheibenwischer sind im Dauereinsatz um während der Fahrt für Durchblick zu sorgen. Voraussetzung für klare Sicht ist jedoch ein wintertauglicher Scheibenreiniger im Wischwasserbehälter. Doch nicht jeder Winterreiniger hält in der Praxis was er verspricht. Das hat die GTÜ bei einem Test mit 10 Winter-Fertigmischungen für die Scheibenwaschanlage herausgefunden.

Weiterlesen: Was macht...

E-Auto: Wie lange hält der Akku im Winter?

E-Auto: Wie lange hält der Akku im Winter?

Kalte Temperaturen verlangen Autos einiges an zusätzlicher Energie ab. Bei Verbrennungsmotoren steigt so der Kraftstoffverbrauch, bei E-Autos sinkt die Akku-Reichweite. Denn Innenraum-, Heck- und Frontscheiben-, Sitz- sowie eventuell Akku-Heizung verbrauchen Strom. Auch beim Laden und während der Fahrt gibt es in der kalten Jahreszeit Besonderheiten.

Weiterlesen: E-Auto: Wie lange...

Das Auto für Herbst und Winter fit machen – wie geht das?

Das Auto für Herbst und Winter fit machen – wie geht das?

Mit fallenden Temperaturen steigt die Wahrscheinlichkeit für Frost, Hagel und Schneefall. Für Autofahrer wird es höchste Zeit, sich auf winterliche Verhältnisse einzustellen und das Fahrzeug entsprechend vorzubereiten, damit ein Kälteeinbruch nicht zur bösen Überraschung wird.

Weiterlesen: Das Auto für...

Weitere Aktuelle Meldungen

Im Urlaub geblitzt – muss ich wirklich zahlen?

Im Urlaub geblitzt – muss ich wirklich zahlen?

Lieber nicht zu schnell fahren: Wer mit dem Auto in die Herbstferien fährt, muss oft strenge Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten – und bei Überschreitungen mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen als in Deutschland.

 

AkzoNobel bringt die Automatisierung in die Lackierkabine

AkzoNobel bringt die Automatisierung in die Lackierkabine

Mit dem Paint PerformAir von AkzoNobel sollen vom ersten Moment an die Prozesse in der Lackierkabine schneller, sicherer und profitabler werden. Mit dem Paint PerformAir (PPA) wird der Lackierer von allen äußeren Einflussfaktoren befreit, die sich auf die Qualität der Lackierung auswirken können. Er ist die Antwort auf den steigenden Kostendruck in den Werkstätten. Armin Dürr, Technical Manager VR DACH, erklärt warum: „Mit dem Paint PerformAir werden wir dem wachsenden Bedarf an standardisierten Prozessen gerecht. Wir bringen die Automatisierung in die Lackierkabine und das mit und für den Lackierer! Es geht nicht darum den Lackierer zu ersetzen. Im Gegenteil, es stehen die Unterstützung und die Verbesserung seiner Arbeitsbedingungen im Mittelpunkt dieser innovativen Technologie.“

Der PPA besitzt vier Eigenschaften, die gezielt die externen Einflussfaktoren ausgleichen, die den Lackierprozess fehleranfällig oder schwieriger machen können – er schafft und erhält ladungsfreie Oberflächen, temperiert und befeuchtet die Druckluft und macht den Lackierer unabhängig von der Umgebungstemberatur und bestehender Luftfeuchtigkeit. So erhält der Lackierer die maximal besten Arbeitsbedingungen und kann sich ganz und gar auf sein Geschick verlassen. Zudem wirkt sich der PPA auf die gesamten Energie- und Prozesskosten des Betriebes aus. „Konkret sprechen wir hier bei bestimmten Prozessabläufen von bis zu einem Durchgang mehr pro Tag!“ betont Armin Dürr, und ergänzt „Das Einsparpotenzial zum Beispiel bei den Finishkosten liegt bei 10% bis 25%, und das ist nur der Anfang!“

Über AkzoNobel: AkzoNobel ist Experte in der Herstellung von Farben und Lacken und seit 1792 wegweisend in Farbe und Beschichtung. Das Markenportfolio, u.a. Dulux, International, Sikkens und Interpon, genießt das Vertrauen von Kunden weltweit. Von dem Firmensitz in den Niederlanden ist AkzoNobel in über 150 Ländern tätig und beschäftigt circa 34.500 qualifizierte Mitarbeiter, die mit großem Engagement die ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen liefern.

Bildunterschrift: Armin Dürr, Technical Manager VR DACH

Muss ich nach einem Wildunfall die Polizei anrufen?

Muss ich nach einem Wildunfall die Polizei anrufen?

Etwa alle zwei Minuten kollidiert ein Pkw mit einem Wildtier wie Reh, Hirsch oder Wildschwein. Allein im Jahr 2018 erfasste die Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) 750.000 Wildunfälle – bisheriger Höchstwert. Ein solcher Unfall bleibt für die meisten Autofahrer trotzdem eine Ausnahmesituation, in der sie verunsichert sind und nicht genau wissen, wie sie weiter vorgehen sollten.

Das Auto ist weiterhin Fortbewegungsmittel Nr. 1

Das Auto ist weiterhin Fortbewegungsmittel Nr. 1

Durch den Boom von alternativen Fortbewegungsmitteln verschärft sich die Konkurrenz zum eigenen Fahrzeug enorm. Bleibt die Liebe zum Automobil unantastbar oder steigen die Deutschen tatsächlich um? Das Ergebnis einer aktuellen Umfrage zeigt: Für 80 Prozent ist das Auto weiterhin Fortbewegungsmittel Nr. 1.

Haftungsprobleme bei dienstlicher Nutzung privater E-Scooter

Haftungsprobleme bei dienstlicher Nutzung privater E-Scooter

Knapp zwei Monate nachdem die Verordnung und damit die Zulassung der Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen (eKF) am Straßenverkehr in Kraft getreten ist, häufen sich Unfälle bei frei nutzbaren E-Scootern und es wird immer deutlicher, dass weitere Regelungen notwendig sind. „Es sind Spiel-, Spaß und Sportfahrzeuge, die wir für die betriebliche Nutzung aus Sicherheitsgründen nicht empfehlen können“, sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF).

Vorsicht ist geboten, wenn Mitarbeiter auf Dienstreisen ihren privaten E-Scooter einsetzen oder die in vielen Städten frei verfügbaren Fahrzeuge während der Dienstzeit spontan nutzen. Unfälle mit Personenschäden während der dienstlichen Nutzung können problematisch werden. Unternehmen müssen das im Blick haben. Der BVF empfiehlt ein klares Nutzungsverbot während dienstlicher Einsätze auszusprechen – bezogen auf die frei angebotenen Scooter.

Wenn es sich um einen betrieblich eingesetzten E-Scooter handelt, dann muss der Fuhrpark- oder Mobilitätsverantwortliche selbstverständlich eine Ein- und Unterweisung durchführen und bei den zulassungspflichtigen Fahrzeugen über die rechtliche Einordnung informieren. Die Berufsgenossenschaft (BG) wird verstärkt darauf achten, dass die E-Scooter die innerbetrieblich eingesetzt werden, auch in der Gefährdungsbeurteilung aufgenommen und das Risiko bewertet wurde – „Die BG empfiehlt Vorgaben wie Helmpflicht, reflektierende Kleidung etc. Das muss der Arbeitgeber entsprechend der Bewertung vorgeben. Die Verantwortung liegt bei dienstlicher Nutzung also auch bei den Unternehmen“, unterstreicht Schäfer. Die Nutzung im betrieblichen Einsatz erfordert selbstredend die Berücksichtigung aller berufsgenossenschaftlichen Regeln und der Unfallverhütungsvorschriften.

 

Vierol: neuer Expert-Kits+ Katalog – umfassende und effiziente Reparatursätze

Vierol: neuer Expert-Kits+ Katalog – umfassende und effiziente Reparatursätze

Das 100-seitige Nachschlagewerk zeigt die Vielfalt der von den VIEROL-Experten zusammengestellten und vollständigen Reparaturlösungen nach Warengruppen. Neben Getriebefilterkits bietet das Expert-Kits+ Programm Steuerkettensätze, PDC-Sensoren- und AGR-Kits sowie Filter- und Kupplungssätze. Jede Katalogseite enthält einen weiterführenden QR-Code mit Link zum gesamten Programm an Expert-Kits+ der jeweiligen Produktgruppe. Über 4.000 Expert-Kits+ Referenzen ergänzen das breite Sortiment der Qualitätsmarken VAICO, VEMO und ACKOJA und bieten ein umfangreiches Sortiment an Reparatursätzen im Markt. Mit Expert Kits+ bietet VIEROL von Experten zusammengestellte Reparaturlösungen, die Werkstätten die Teileidentifikation und deren Beschaffung erleichtern und dazu noch Lagerressourcen schonen. Die Komponenten im Expert Kit+ sind aufeinander abgestimmt, sodass die Suche nach benötigten Zubehörteilen für den Reparaturvorgang entfällt. Lästige Sonderbestellungen oder die Wiederverwendung alter und gebrauchter Teile entfällt. Im Ergebnis kann die Werkstatt durch die praxisorientierten Expert Kits+ durch mehr Effizienz in den Arbeitsschritten, in der Lagerhaltung sowie im Service profitieren und dabei eine hochwertige Instandsetzung gewährleisten. Bei der Produktentwicklung der Expert Kits+ spielen für das Oldenburger Unternehmen Praxisorientierung, strenge Qualitätskontrollen und das an Kundenbedürfnissen angepasste Sortiment eine wesentliche Rolle. In der ACADEMY, dem modernen Schulungs- und Präsentationszentrum von VIEROL, entwickeln die Teile-Spezialisten durch die Verbindung zu Werkstätten und Praktikern maßgeschneiderte Komplettlösungen – die Expert Kits+.

Foto: Der neue Expert-Kits+ Katalog 2019, Foto: Vierol

Über VIEROL;

Die VIEROL AG ist ein weltweit erfolgreicher Spezialist für elektronische Bauteile und Motormanagement im Kraftfahrzeugbereich. Vierol liefert mehr als 43.000 hochwertige Fahrzeugteile in 125 Länder auf allen Kontinenten. Das Produktportfolio der Qualitätsmarken VEMO, VAICO und ACKOJA reicht vom AGR-Ventil bis zum Zahnriemen. Als inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Oldenburg und Tochtergesellschaften in Shanghai und Singapur sichert Vierol mit seinen Autoersatzteilen weltweit Mobilität.

Neue Assistenzsysteme für Pkw in den Startlöchern

Neue Assistenzsysteme für Pkw in den Startlöchern

Smarte Systeme wie Spurhalte- und Notbremsassistenten sind bereits seit Jahren in zahlreichen Pkw verbaut und machen Autofahrten sicherer. In Neufahrzeugen vorgeschrieben sind sie aber nicht. Denn die dafür notwendigen Regularien, welche die Anforderungen an diese Systeme festlegen, werden derzeit erst erarbeitet.

Autofahren in der dunklen Jahreszeit: Was verunsichert Autofahrer? Schlechte Sicht bzw. eine nasse, spiegelnde Fahrbahn verunsichert 72 Prozent bzw. 65 Prozent der deutschen Autofahrer in der Dunkelheit. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Bei 64 Prozent lös

Autofahren in der dunklen Jahreszeit: Was verunsichert Autofahrer?

Schlechte Sicht bzw. eine nasse, spiegelnde Fahrbahn verunsichert 72 Prozent bzw. 65 Prozent der deutschen Autofahrer in der Dunkelheit. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Bei 64 Prozent löst demnach auch das Auf- oder Abblendlicht anderer Verkehrsteilnehmer eine starke Verunsicherung aus.

Wie gefährlich kann Glühwein für Autofahrer werden?

Wie gefährlich kann Glühwein für Autofahrer werden?

Zum Jahresende laden Weihnachtsmarktstände und Betriebsfeiern zum geselligen Beisammensein ein. Doch nach dem Genuss von Glühwein, Grog und Co. sollte die Wirkung und daraus folgende Gefahr von Restalkohol nicht unterschätzt werden.

Fahren bei Nebel: Was kann ich alles falsch machen?

Fahren bei Nebel: Was kann ich alles falsch machen?

Plötzlich auftretender Nebel ist der größte Albtraum vieler Autofahrer. Kein Wunder: Nicht selten kommt es zu schweren Unfällen, die auch tödlich enden. Denn es gibt vieles, was man falsch machen kann. Wir sagen dir deshalb heute, wie du dich als Autofahrer bei Nebel richtig verhalten solltest.

Wie oft kommen Kunden mit einem kaputten Autoschlüssel zu Ihnen?

Wie oft kommen Kunden mit einem kaputten Autoschlüssel zu Ihnen?

Wie oft haben Sie einen Gebrauchtwagen zum Verkauf, bei dem ein Schlüssel nicht mehr tut oder schäbig aussieht? Die Firma Vangerow in Reutlingen bietet bundesweit die Reparatur von Autoschlüsseln an – zum Festpreis von 49 Euro brutto.  

Bei dem Preis kann die Autoschlüssel-Reparatur eine echte Alternative zu einem neuen Schlüssel und auch beim Auto-Verkauf eine Wertsteigerung sein. Zu den Standard-Reparaturen gehören: Tausch von Bart, Gehäuse, Spulen, Kondensatoren, Infrarot, Tasten, Löten von Tasten. Sollte eine Reparatur nicht möglich sein, fallen lediglich die Kosten für den Rückversand an (5,95 Euro). https://vangerow.de/autoschluessel-reparatur-beim-spezialisten/

Was macht eigentlich einen guten Winterscheibenreiniger aus?

Was macht eigentlich einen guten Winterscheibenreiniger aus?

Schneematsch, Streusalz und aufgewirbelter Straßendreck verschmutzten im Winter die Autoscheibe. Spritzdüsen und Scheibenwischer sind im Dauereinsatz um während der Fahrt für Durchblick zu sorgen. Voraussetzung für klare Sicht ist jedoch ein wintertauglicher Scheibenreiniger im Wischwasserbehälter. Doch nicht jeder Winterreiniger hält in der Praxis was er verspricht. Das hat die GTÜ bei einem Test mit 10 Winter-Fertigmischungen für die Scheibenwaschanlage herausgefunden.

Vorauslosung WERKSTATT DES VERTRAUENS 2020

Vorauslosung WERKSTATT DES VERTRAUENS 2020

Bei der öffentlichen Vorauslosung zur diesjährigen Aktion WERKSTATT DES VERTRAUENS 2020 gemeinsam mit allen führenden Werkstattsystemen präsentierte Marius Kaufhold (GF Mister A.T.Z.) die Ergebnisse. Aus den über 115.000 geprüften, gültigen Stimmkarten der bereits 15. Jahresaktion wurden stellvertretend für alle teilnehmenden Werkstätten die gezogen, die die Chance bekommen als Gast der Mister A.T.Z. GmbH auf dem 30. Werkstattforum- und IAM-Branchenforum im Januar den ausgelobten neuen PKW für einen ihrer Kunden in öffentlicher Ziehung zu gewinnen. Möchten auch Sie dabei sein?

Melden Sie sich noch heute zum 30. WERKSTATT- und IAM-BRANCHENFORUM vom 18. bis zum 20. Januar 2020 im Kongresszentrum der Westfalenhallen in Dortmund an.

Insgesamt bieten wir Ihnen an diesen drei Tagen fünf äußerst interessante Events an.
Besonders das Werkstattforum mit dem anschließenden Festabend am Sonntag sowie das IAM-Branchenforum am Montag halten für Sie die richtigen Impulse für ein erfolgreiches Jahr 2020 bereit. Klar formuliert finden Sie die Schwerpunkte unseres aktuellen Programms hier:

https://www.misteratz.de/programm-2020/

Die Digitalisierung unserer Branche, der Pkw-Generationen aber vor allem die veränderten Verhaltensstrukturen der Autofahrer sind wichtige Tagungsthemen. Darum laden wir alle drei IAM-Stufen aus Industrie, Handel und Werkstatt wie gewohnt gemeinsam ein. Eines bleibt unbestritten: Die vielen Tausend inhabergeführten, freien Werkstätten
waren, sind und bleiben der Garant für den gemeinsamen Erfolg unseres IAM. Lassen Sie uns daher gemeinsam die richtigen Impulse für den Erfolg des IAM in 2020 setzen.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich kurzfristig über diesen Link an:

https://www.misteratz.de/werkstatt-iam-branchenforum/

Aus jahrelanger Erfahrung sind das Zimmer- & das Platzkontingent schnell vergeben.

Es gelten wie in jedem Jahr die Compliance Vorschriften der Mister A.T.Z. GmbH.

EVplus: WiWo-Redakteure machten den Praxistest

EVplus: WiWo-Redakteure machten den Praxistest

Das Konzeptfahrzeug EVplus von ZF Friedrichshafen, ein doppelt motorisierter BMW, der eine gute Ökobilanz verspricht, wurde von der Redaktion WiWo in der Praxis getestet.

Rund tausend Kilometer sind WiWo-Redakteure in zehn Tagen mit dem Hybrid gefahren. Echte 136 km schaffte der 3-BMW elektrisch, obwohl ZF lediglich 100 Kilometer elektrische Fahrleistung am Stück garantierte. Eine starke Leistung. Mit dieser ZF-Entwicklung eines funktionierenden Volks-Hybrid sichert ZF den Verbleib von Verbrennern im Sinne der sauberen Umwelt.

Das wäre der Durchbruch für einen "sauberen" Verbrenner. Statt auf reine E-Mobilität zu setzen mit ihren Problemen der Infrastruktur von Ladestationen und der Unsicherheit der Autofahrer vor einer leeren Batterie. Die bisherigen Modelle eines Plug-in-Hybrid haben enttäuscht, denn elektrisch fahren sie nur selten, einige hatten selbst das Ladekabel noch nicht ausgepackt. (WiWo 43 vom 14.10.2019).

Das Interesse der Autohersteller sei groß, denn bereits drei Kunden hätten in Höhe von mehreren Milliarden Euro bestellt, laut ZF-Konzern Chef Scheider.

Bildquelle: ZF Friedrichshafen

Punkte in Flensburg: Interessante Studie zeigt, wo die meisten „Auto-Rowdys“ fahren

Punkte in Flensburg: Interessante Studie zeigt, wo die meisten „Auto-Rowdys“ fahren

Punkte zu sammeln ist eigentlich immer eine gute Sache. Punkte in Flensburg gehören jedoch nicht dazu. Denn wer Punkte in der flensburger Verkehrssünderdatei sammelt, hat im Straßenverkehr etwas erheblich falsch gemacht. So gibt es beispielsweise für die Nutzung eines Handy am Steuer mindestens einen Punkt. Eine interessante Studie zeigt jetzt, in welchen Bundesländern und Städten die meisten Punktesünder unterwegs sind.