BorgWarner: Zweistufiger Turbolader für niedrigere Emissionen

0
796

Mit dem R2S-Turbolader reagiert BorgWarner auf die wachsende Nachfrage nach sauberer, hocheffizienter Technologie. Die R2S-Technologie kombiniert einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für die Niederdruckstufe und einen Wastegateturbolader für den Hochdruckbereich, um optimale Leistungssteigerung bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch und niedrigeren Emissionen zu ermöglichen. „Unsere führende R2S-Lösung hilft Automobilherstellern bei der Optimierung des Kraftstoffverbrauchs und Emissionsreduzierung“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems.

Die Luftzufuhr über das gesamte Motorkennfeld stellt jederzeit den erforderlichen Ladedruck für eine optimale Verbrennung bereit, bietet so eine bessere Kraftstoffeffizienz und ermöglicht niedrigere Emissionen. Elektrische Aktuatoren steuern Einströmwinkel und – geschwindigkeit am Turbinenradeingang durch präzises Verstellen der Leitschaufeln. Auf diese Weise passt der VTG-Turbolader den Durchlass der Turbine kontinuierlich an den Betriebszustand des Motors an und optimiert dessen Leistung. Die bessere Thermodynamik sorgt für einen spontanen Anstieg des Ladedrucks, dies wiederum führt zu einem exzellenten Ansprechverhalten und nahezu sofortiger Beschleunigung. Der R2S-Turbolader kommt in einem Großteil aller aktuellen und zukünftigen Modelle der BMW Group zum Einsatz.

BU: Das R2S-Aufladungssystem ermöglicht geringeren Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen zur Erfüllung der Euro 6d TEMP Norm

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein