Bremsen-Update: Delphi Technologies erweitert Bremsensortiment

0
612
Bildquelle: Delphi

In der aktuellen Ausgabe 8.2020 liefern wir Ihnen ein paar Fakten rund um die Bremse, stellen Ihnen neue Bremsflüssigkeiten vor, geben Ihnen Tipps rund um die elektrische Parkbremse und bereiten Sie auf das Segment der Hybrid- und Elektrofahrzeuge vor.

Im Internet stehen die Ausgaben zum Lesen bzw. zum Download bereit: https://epaper.freiewerkstatt.digital/de/profiles/71dad409b07d/editions

Auch Delphi Technologies hat sein Bremsensortiment für den europäischen Markt weiter ausgebaut. Mehr als 130 neue Bremsbeläge und Bremsscheiben wurden seit 2019 ins Sortiment aufgenommen, so dass eine Marktabdeckung bei Bremsscheiben von 97 % und bei Bremsbelägen auf 98,58 % aller Fahrzeuge in Europa erreicht wird. Für asiatische Fahrzeug in Europa deckt man mit 2.600 Teilenummern im Bremsbelag-Sortiment 99 % und bei Bremsscheiben für 97,7 % ab.

„Der Marktanteil von Marken wie Kia, Hyundai, Toyota und Nissan wächst und repräsentiert ein wichtiges Umsatzpotenzial für die Werkstatt“, so James Tibbert, EMEA Marketing Director, Delphi Technologies Aftermarket. „Unser erweitertes Sortiment gehört zu den besten der Branche und liefert der Werkstatt genau die richtigen Ersatzteile in genau der richtigen Qualität, um diese Ertragsquelle zu erschließen.“

Die Bremsbeläge sind meist bereits sechs Monate nach Markteinführung verfügbar, Bremsscheiben zwölf Monate nach Modellstart. „Wir sind sehr stolz, für viele Anwendungen der erste Anbieter im Aftermarket zu sein“, fügt Tibbert hinzu. „Weil wir etwa für Fahrzeuge wie den Audi Q8, Toyota Supra, Land Rover Defender und Volkswagen Golf VIII die ersten Anbieter im Markt sind, ermöglichen wir Werkstätten, frühzeitig Reparaturen an diesen Autos vornehmen. Sie erzielen zusätzliche Umsätze, bieten einen Fahrzeugservice auf OE-Niveau und binden den Kunden an sich.“

Das aktuelle Sortiment bietet darüber hinaus für mehr als 95 % der Hybrid- und Elektrofahrzeuge in Europa passende Bremsbeläge, für 93 % passende Bremsscheiben – etwa für die Toyota Modelle Corolla (ab Februar 2019), Yaris (ab April 2015), Auris (ab Dezember 2018) und Prius (ab Januar 2016), den Mitsubishi Outlander (ab September 2018), den Lexus ES 300h (ab Juli 2018), den Peugeot 508 (ab August 2019), den Volvo XC40 (ab Juni 2019) und den Mazda CX30 (ab Juli 2019).

Weitere Informationen zum Bremsensortiment von Delphi Technologies finden Sie unter delphiaftermarket.com oder delphicat.com.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein