Kooperation: Atemschutzmaske made by Hengst mit 10 % FW-Bonus

0
44
Bildquelle: Hengst

Die hygienischen Maßnahmen wie Handdesinfektion und Atemschutz werden uns noch einige Monate begleiten. Vor einigen Wochen waren Schutzmasken noch ein begrenztes Gut. Der Filtrationsspezialist aus Münster hat aufgrund der Corona-Pandemie ein Projekt zur Produktion von Atemschutzmasken ins Leben gerufen. Innerhalb weniger Wochen wurde eine Schutzmaskenproduktion in einem speziell dafür hergerichteten Hygienebereich aufgebaut. Täglich werden in Münster rund 100.000 Masken gefertigt.

Rund 50.000 Atemschutzmasken hat Hengst an öffentliche Einrichtungen gespendet und damit den Menschen geholfen, sich vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Nun bietet das Münsteraner Unternehmen die Masken auch im Aftermarket für Endkunden und Werkstätten in einem eigenen Online Shop unter www.hengst.shop an.

Die Maske wurde durch ein unabhängiges Prüfinstitut nach der Norm DIN EN 14683 für medizinische Gesichtsmasken getestet. Nach der Norm wurden verschiedene Leistungsanforderungen überprüft, um einen Qualitätsstandard sicherzustellen. Hierbei wurden die Filterwirksamkeit für Bakterien (BFE), die Druckdifferenz zur Messung des Atemwiderstandes, die biologische Unbedenklichkeit sowie die mikrobiologische Reinheit überprüft.

„Diese letzten, sehr außergewöhnlichen Wochen haben uns mal mehr gezeigt, wie beispiellos der Zusammenhalt innerhalb der Hengst Familie ist. Darauf sind wir stolz und möchten diesen Spirit gerne weitertragen“, so Oliver Nabrotzky, Group Vice President Aftermarket Sales. 

AKTION 10 %

Der Monat Juli steht im Zeichen einer Hengst-Werkstatt-Aktion. Auf die Aufträge, die bis zum 31.7.2020 unter www.hengst.shop/werkstatt eingehen, gibt es einen Rabatt von 10 % auf die Atemschutzmasken. Wer das Stichwort WERKSTATT eingibt, erhält somit den Atemschutz ab 72 Cent.

B M
Author: B M

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein