Startup Retromotion: digitale Plattform für Young- und Oldtimer-Ersatzteile

0
691

Das im März 2018 in Zusammenarbeit mit der MAHLE GmbH gegründete Corporate Startup bietet eine in der Branche einzigartige Komplettlösung zur Beschaffung von Oldtimer- und Youngtimer-Ersatzteilen an.

Das Startup-Unternehmen Retromotion (www.retromotion.com) denkt zugunsten seiner Kunden immer einen Schritt weiter: Schwer beschaffbare oder im Internet nicht erhältliche Ersatzteile werden – kostenlos und zeitsparend – durch Aktivierung eines weitreichenden Zulieferernetzwerks ausfindig gemacht und vermittelt. Auf diese Weise können auch nicht digitalisierte Ersatzteilbestände sichtbar gemacht werden, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Vermittlung steigt.

Manchmal jedoch kann es vorkommen, dass das gesuchte Ersatzteil nicht mehr auf dem Markt erhältlich ist. Während diese Situation für viele Besitzer von Oldtimern und Youngtimern ein Grund zum Aufgeben ist, geht Retromotion noch einen Schritt weiter: Durch klassische Fertigungsmethoden oder moderne Verfahren wie den 3D-Druck kann das Unternehmen in Kooperation mit Partnerfirmen viele nicht mehr erhältliche Ersatzteile nachproduzieren.

Das digitale Konzept von Retromotion wächst in seinem Kundennutzen insbesondere durch die Kooperation mit Zulieferern, wie z. B. ATE, Hella, KW; Liqui Moly, Mahle Mann+Hummel, Michelin, SKF, TBOS, Varta.

Mehr Infos über das „3-Stufen Konzept Retromotion“: https://youtu.be/5q1nT6qNll0

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein