WM SE: Virtuell und lokal in Dortmund und München

0
189

Am kommenden Wochenende (4.+5. September 2020) werden die Tore der Halle 4, 5 und 6 der Westfalenhallen in Dortmund für die Kunden der WM SE geöffnet. Am Freitag von 9-18 Uhr und am Samstag von 9-17 Uhr präsentieren die 200 Aussteller dem Fachpublikum lokal ihr Portfolio. Selbstverständlich wurde ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet, d. h. Mund-Nasen-Schutz und Einhaltung des Abstands. Catering wird nur im geschlossenen Bereich möglich sein und das Unterhaltungsprogramm wurde reduziert bzw. findet „hybrid“ statt. So wird die Samstagabendshow per Liveschaltung erfolgen, virtuell können die Kunden bei den Auktionen bieten und die Verkaufshäuser sind digital zugeschaltet. Es werden viele digitale Lösungen neu eingesetzt, wie beispielsweise die Auftragserfassung, die Präsentation neuer Produkte und das Entertainment.

Es sei eine Kombi aus virtueller und lokaler Messe, die sicher und fast wie gewohnt stattfinden würde, so die Meldung aus der Kommunikationsabteilung. Die Kunden, Aussteller und Mitarbeiter sollen ein Stück Normalität erleben –  ohne es auf die Spitze zu treiben. Es werden keine Besucherströme erwartet, dennoch haben sich so viele Kunden angemeldet, sodass man sehr zufrieden sei mit der Anzahl der Anmeldungen.

Eine Anmeldung ist Pflicht, denn es ist nur eine maximale Anzahl an Besuchern erlaubt. Bevor Sie sich auf dem Weg nach Dortmund machen, registrieren Sie sich. Mister A.T.Z wird als Aussteller auch Ort sein und würde sich freuen, Sie in Dortmund zu begrüßen. „Lassen Sie uns Dortmund mit Masken rocken“, so Marius Kaufhold, Geschäftsführer der Mister A.T.Z.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein