GYS: Präzision und Perfektion beim WIG-Schweißen dank PROTIG 201 und PROTIG 201L

0
154
GYS Protig

Die beiden aktuellen WIG-Schweißinverter PROTIG 201 AC/DC HF FV und die wassergekühlte Version PROTIG 201L AC/DC HF des französischen Herstellers GYS sind für anspruchsvolle Arbeiten prädestiniert. Die beiden PROTIG-Modelle bieten dem Anwender jederzeit höchste Präzision bei Schweißarbeiten an Materialien wie Stahl, Edelstahl, Alu, Kupfer oder Titan bis zu einer Stärke von 4 mm. Den Widrigkeiten eines Außeneinsatzes widerstehen die Modelle dank dem verstärkten Gehäuse. Das integrierte Kühlsystem im Modell PROTIG 201L AC/DC HF erhöht den Bedienkomfort, die Einsatzdauer sowie die Standzeit der Verschleißteile. 

Beide Modelle verfügen über die PFC-Funktion (Power Factor Correction), welche die abgerufenen Spannungsspitzen und Störungseinflüsse glättet. Eine optimale und effektive Nutzung des Netzstroms wird somit gewährleistet.

Darüber hinaus zeichnet sich das Modell PROTIG 201 AC/DC HF FV durch die integrierte Funktion FV (Flexible Voltage) aus. Dies erweitert die Einsatzmöglichkeiten durch die Kompatibilität an allen europäischen Spannungsnetzen von 85 bis 265 V und ermöglicht den Einsatz von Verlängerungskabeln (bis 100 m) sowie den Betrieb an Stromaggregaten, die im Außenbereich Einsatz finden.

Durch sechs Betriebsmodi im WIG-Modus sowie zwei Betriebsmodi in MMA-Modus sind die PROTIG-Modelle vielseitig einsetzbar. Die beliebten Puls-Modi vermeiden den Verzug dünner Bleche. Der Modus WIG-AC-Standard wiederum eignet sich für das Arbeiten mit Aluminium. Selbst ungeübte Anwender werden in kurzer Zeit gute Ergebnisse erreichen, dank dem AC-Easy-Modus, welcher nur die Auswahl des WIG-Elektrodendurchmessers erfordert.

Beim E-Hand-Schweißen punktet die PROTIG AC/DC mit dem professionellen MMA-Puls Modus. Der MMA-Puls Modus ermöglicht dem Anwender, Steignähte mit hervorragender Kontrolle des Schweißbades zu bewerkstelligen. Die Anti-Sticking-Funktion verhindert das Verkleben der Elektrode beim Eintauchen in das Schweißbad durch eine dynamische Schweißstromerhöhung. Die ausgereifte und justierbare Arc Force-Funktion sorgt zusätzlich für eine optimale Lichtbogenlänge in allen Anwendungssituationen. Abgerundet wird der Anwendungskomfort durch eine einstellbare Hot-Start-Funktion, welche die Zündung der Elektrode auch unter schwierigen Bedingungen erleichtert.

Es steht die kontaktlose Hochfrequenz (HF) sowie die HF-freie LIFT-Zündung (Kontaktzündung) zur Verfügung. Die HF-freie LIFT-Zündung ermöglicht den Einsatz besonders in hochfrequenzsensiblen Umgebungen.

Für jedes Verfahren (WIG, MMA) können an dem übersichtlichen und intuitiv bedienbaren Display bis zu 50 Programme mit individuellen Parametern abgespeichert und unkompliziert aufgerufen werden.

Die zusätzliche VRD-Funktion (Voltage Reduction Device) erhöht die Arbeitssicherheit des Anwenders, indem während der Schweißpausen die Ausgangsspannung auf ein sicheres Niveau abgesenkt wird. Diese Funktion findet besonders Verwendung in Bergwerken, Schiffswerften sowie dem Behälterbau.

Optionales Zubehör wie eine manuelle Handfernbedienung, eine professionelle Fußfernreglung, ein passender Fahrwagen oder ein praktisches Zubehör-Paket erhöhen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Die beiden PROTIG-Modelle sind ab 1.944 € (Preis ohne die ges. MwSt.) über den Fachhandel erhältlich.

Weiterführende Produktinformationen finden sich auf der GYS-Homepage: www.gys-schweissen.com

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein